News
Neues rund um W&P sowie inhaltlicher Mehrwert für Ihren strategischen wie operativen Geschäftsalltag und Vertreter der Presse mit unseren aktuellen Pressemitteilungen aus unseren Branchenbereichen und Competence Centern.

 
News
Mittwoch, 28.10.2020

Grüne Branche: Native Advertising

Die steigende Beliebtheit digitaler Kommunikationstechnologien macht die Interaktion mit dem Kunden diffuser und komplexer. Damit erschwert sich auch das Vermitteln von Werbebotschaften nachhaltig. Zudem hat sich seit Beginn der Pandemie das Einkaufs- und Konsumverhalten der Kunden zusätzlich verändert. Mehr

Dienstag, 20.10.2020

Familienunternehmen: Zentrale Entscheidungsfelder für „Game Changer“

In diesen Tagen hoch im Kurs: Unternehmensindividuelle Konzepte der Krisenbewältigung und eine hohe Unternehmensresilienz gepaart mit Umsetzungskraft. Denn wohl jedem ist klar, dass Maßnahmen wie die strikte Vermeidung von Ausgaben, Kurzarbeit, strenge Liquiditätsplanung und gegebenenfalls Unterstützung durch staatliche Hilfen erst der Anfang sind. Nach der akuten Sicherung des Überlebens muss durch zahlreiche weitere Maßnahmen das Unternehmen erfolgreich auf die Zukunft ausgerichtet werden. Mehr

Donnerstag, 15.10.2020

Daten und Prozesse: Zentrale Wertetreiber der Zukunft

Egal ob im Rahmen der Digitalen Transformation eines Unternehmens, des Kaufs oder Exits: Nur Transparenz über Daten-, Prozess- und Systemarchitektur macht deutlich, wie zukunftsfähig ein Geschäftsmodell ist, wo Kaufpreisabschläge notwendig sind – oder aber bereits geleistete Investitionen und Potenziale der Zukunft kaufpreissteigernd berücksichtigt werden müssen. Mehr

Mittwoch, 14.10.2020

Turbulentes Fahrwasser? Ergebnissicherung und Redimensionierung angehen!

Bei einem Abschwung durch Corona hilft nur: Die richtigen Stellschrauben justieren, um Ergebnisse abzusichern und Unternehmensstrukturen anzupassen. Doch welche Maßnahmen sind geeignet, um das Ergebnis zu stabilisieren? Wie ist ein Unternehmen im Hinblick auf die zukünftigen Herausforderungen zu redimensionieren? Wie können Strukturen hinsichtlich Organisation, Prozesse, Ressourcen und Kosten auf eine (Corona-bedingt) reduzierte Umsatzgröße angepasst werden? Mehr

Montag, 12.10.2020

Marketing Club München: W&P stellt Geschäftsführenden Vorstand

Dr. Johannes Berentzen, Mitglied der Geschäftsleitung von W&P sowie Leiter Competence Center Marketing, wurde von der Mitgliederversammlung des Marketing Club München einstimmig zum Geschäftsführenden Vorstand gewählt. In diesem Ehrenamt leitet er zusammen mit dem Präsidium, den Vorstandskollegen und dem Beirat zukünftig die Geschicke des Clubs. Mit der Amtsübernahme folgt Dr. Berentzen W&P Managing Partner Johannes Spannagl nach, der ebenfalls viele Jahre im Präsidium für den Club aktiv war und dort zum Beispiel den Münchner Marketing-Preis betreut hat. Mehr

Donnerstag, 08.10.2020

W&P und Dr. Bartels M&A Consulting: Gemeinsam für Familienunternehmen

Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) und Dr. Bartels M&A Consulting bündeln ab sofort ihre Kompetenzen im Rahmen einer strategischen Partnerschaft. So wird W&P künftig den Leistungsbaustein „Mergers & Acquisitions“ exklusiv über die neu gegründete M&A Boutique von Dr. Kai Bartels anbieten. Gemeinsam unterstützen sie Familienunternehmen, Hidden Champions oder neue Player am Markt, die Beratung für den Verkauf, die Expansion und die Kapitalbeschaffung suchen. Mehr

Dienstag, 06.10.2020

Familienunternehmen: Schwieriger Wechsel

Durch die Corona-Pandemie wird es noch schwieriger, einen Unternehmensnachfolger zu finden als ohnehin schon. Experten raten dazu, die Firmenübergabe frühzeitig zu planen. Viele Unternehmenschefs dürften diese nun verschieben. Mehr

Freitag, 02.10.2020

Executive Dialog 2020: D Day Corona - Fragen zur Aufhebung der Corona-Schutzphase für Geschäftsführer

Für Unternehmen stand am 30. September 2020 der Corona D-Day auf dem Programm! An diesem Tag wurde die Regelung zur Insolvenz-Antragspflicht wieder verschärft. Die Zahlungsunfähigkeit wurde wieder scharf gestellt. Auf drängende Fragen gab ein entsprechender W&P-Executive Dialog Antworten: Auf was muss man insbesondere als Geschäftsführer achten? Was bedeutet es, wenn meine Kunden oder Lieferanten ein Schutzschirmverfahren beantragt? Ist das auch eine Option für mein Unternehmen? Mehr

Donnerstag, 01.10.2020

Corona-Studie: Gewinner und Verlierer in der Süßwarenbranche

Wie ist es um die Zukunft der deutschen Süßwarenbranche bestellt? Die aktuelle Corona-Studie von Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) in Kooperation mit dem internationalen Süßwarenhandelsverband SWEETS GLOBAL NETWORK zeigt: Die Branche ist gespalten. Während ein Teil der Unternehmen bisher gut bis sehr gut durch die Krise gekommen ist, sieht sich ein anderer Teil stark betroffen. Mehr

Mittwoch, 30.09.2020

Marktcheck: Möbel

In der Corona-Krise war und ist „Cocooning“ angesagt: Möbel fürs Homeoffice werden benötigt, die Wohnung verschönert. Möbelhäuser reagieren mit einem radikalen Preiskampf. Ob das ökonomisch sinnvoll für den Handel ist? „Ja, wenn ich Frequenz ins Haus holen und einen Wow-Effekt generieren möchte“, sagt W&P Branchenexperte Dr. Timo Renz im ARD-Interview mit dem Wirtschafts- und Verbrauchermagazin "Marktcheck". Da der Kunde nach wie vor preisorientiert entscheidet, ist das eine Strategie, um vom aktuell wachsenden Markt zu profitieren. Hohe Rabatte von bis zu 60 Prozent sind deshalb keine Seltenheit. "Rabattitis" nennt Renz diese Besonderheit der Möbelbranche, bei der das Produkt Möbel zwar offensiv vermarktet, jedoch in seiner Wertigkeit heruntergespielt wird. „Für den Kunden ist aktuell sicher ein guter Zeitpunkt, um Möbel zu kaufen!“, findet er. Mehr

Dienstag, 29.09.2020

Planung: Schnell und sicher trotz Corona

Die Umsatzplanung eines Unternehmens ist die Basis für die Planung von Ergebnis und Liquidität. In normalen Zeiten geschieht dies mit mehr oder minder verlässlichen Planungsparametern. Corona hat das geändert. Niemand weiß so richtig, mit welchem Umsatzniveau in den nächsten ein bis zwei Jahren zu rechnen ist. Eine einigermaßen verlässliche Einschätzung ist aber zwingend notwendig, um Maßnahmen wie Kostenanpassungen frühzeitig und angemessen zu dimensionieren. Eine Möglichkeit: Die Planung von Zielkorridoren mit Methoden aus dem Risikomanagement. Daran können Maßnahmen ausgerichtet werden, die darauf abzielen, den Break-Even signifikant zu senken. Mehr

Donnerstag, 24.09.2020

Zukunft Messe: Paradigmenwechsel voraus

Durch Corona befindet sich die Messewirtschaft im völligen Umbruch. Auch Inhouse-Messen und Showrooms kommen auf den Prüfstand. Zwischen Hoffen und Bangen suchen Veranstalter wie Aussteller nach neuen, hybriden Lösungen. Klar ist: Kosten- und Nutzenrelationen ändern sich dabei massiv. Doch welchen Stellenwert wird die Messe im „Neuen Normal“ überhaupt haben? Was wird vor Ort und was virtuell stattfinden? Wenn Präsenz-Delegationen künftig tendenziell schrumpfen, wie transformieren Messegesellschaften, Messebauer und andere Messedienstleister dann ihr Geschäftsmodell? Und wie ändern sich dadurch Strategie, Organisation, Prozesse und Finanzierung der Unternehmen? Mehr

Donnerstag, 17.09.2020

Geschäftsmodelle für die Kreislaufwirtschaft

Alle Stakeholder der Kunststoffindustrie – egal ob Produzenten, Verarbeiter oder Verwender – stehen mit der Kreislaufwirtschaft vor großen Umwälzungen und Herausforderungen. Hatten Produkte mit Recycling-Material lange Zeit ein Image-Problem, hat sich dies in den letzten Jahren komplett gedreht. Aus einem zurückhaltenden Käufermarkt für nachhaltige Produkte und Lösungen ist ein stark wachsender Anbietermarkt geworden. In vielen Anwendungen haben hier gerade Familienunternehmen ihre Nase vorn, da Nachhaltigkeit meist mit langer Tradition und Ernsthaftigkeit als Unternehmenswert gelebt wird. Mehr

Mittwoch, 16.09.2020

Digitaler Turbo: W&P und Tektit Consulting schließen strategische Partnerschaft

Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) und Tektit Consulting bündeln ab sofort ihre Kompetenzen in einer strategischen Partnerschaft. So werden künftig digitale Chancen in Unternehmen noch schneller identifiziert, entwickelt und passgenau umgesetzt. W&P und Tektit Consulting treiben damit die digitale Transformation in Familienunternehmen mit vollem Tempo voran. Gemeinsame Kunden gewinnen digitale Wettbewerbsvorteile. Mehr

Mittwoch, 16.09.2020

Studie „Restart Möbelwirtschaft“: Symptome richtig deuten!

Wie hart hat die Corona- Krise die Möbelbranche wirklich getroffen? Die umfangreiche Online-Befragung von W&P in Kooperation mit der „möbel kultur“ in Industrie und Handel zeigt: Immerhin 40 Prozent der befragten Unternehmen spüren keine Symptome und stecken die Corona-Krise relativ gut weg. Weitere 20 Prozent zeigen sich robust. Sie sind zwar von der Pan­demie akut betroffen, können die Situation aber bisher gut verkraften, weil sie in der Vergangenheit für Stabilität gesorgt haben. Doch es gibt auch „Inten­sivpatienten“: Bei 23 Prozent der Umfrageteilnehmer geht es um harte Sanierung und die „Cash is King“-Strategie. Sich auf bessere finan­zielle Füße zu stellen, das ist auch die Hauptaufgabe der „Risikogruppe“, die bei 10 Prozent der Befragten liegt. Basierend auf den Umfrageergeb­nissen kann man etwa 30 Prozent der Händler und 40 Prozent der Industrieunter­nehmen keine gute Gesamt-Per­formance attestieren. Mehr

Dienstag, 08.09.2020

Sicherheitstechnik: Planung mit BIM setzt sich durch

Im Zeichen von BIM schreitet die Digitalisierung der Bauwirtschaft unaufhaltsam voran. Der Einwand, dass der Anteil von BIM-Projekten derzeit immer noch gering sei, ist dabei irreführend. Warum es sich darum aus Sicht eines Herstellers in der Sicherheitstechnik unbedingt lohnt, sich mit der Erarbeitung einer BIM-Strategie zu befassen? Das erklären Florian Kaiser und Dr. Peter Fey in PROTECTOR Online. Mehr

Donnerstag, 20.08.2020

Familienunternehmen: Aufbruch zu neuen Ufern

Unternehmerdämmerung im Land der Weltmarktführer? Mitnichten! Die Gefahren und Herausforderungen der „Commodity-Falle“ werden mit dem notwendigen Grad an Innovation und Nachhaltigkeit gemeistert - davon sind Gustl F. Thum und Dr. Stephan Hundertmark überzeugt. Von Auswegen und Ausbrüchen schreiben sie in der aktuellen Ausgabe des Unternehmermagazins. Mehr

Mittwoch, 05.08.2020

Online-Seminar: Restart Möbelwirtschaft

Wie stark hat die Pandemie die Möbelbranche erwischt? Welche strategischen Überlegungen bewegen die Branche? Und was zählt in Zukunft? Gemeinsam mit der Branchenzeitschrift möbel kultur hat W&P im Juni/Juli eine groß angelegte, exklusive Befragung in Industrie und Handel durchgeführt, um zu erfahren, wo die „Knackpunkte“ nach dem Corona-Restart liegen. Mehr

Dienstag, 28.07.2020

High Speed-Restrukturierung: W&P bei AUMA

Nach Jahren des profitablen Wachstums entwickelten sich die Umsätze beim Antriebsspezialisten AUMA Drives GmbH rückläufig - bei nahezu unveränderter Kostenbasis. Die Profitabilität war entsprechend beeinträchtigt. Die Konzernleitung der AUMA Gruppe regierte schnell und konsequent: Für die Tochtergesellschaft wurde ein internes Restrukturierungsprojekt aufgesetzt, W&P in das Projektteam eingebunden. Mehr

Freitag, 24.07.2020

Bader-Gruppe: W&P Fortführungskonzept sichert erfolgreiche Übernahme

Die Maschinenbau-Gruppe Bader wird durch einen kleinen Kreis deutscher Unternehmen, die sich zum Erwerb mittelständischer Unternehmen zusammengeschlossen haben (Family Equity), übernommen. Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) hat den Insolvenzverwalter Prof. Hörmann und die Geschäftsführung im Investorenprozess mit einem Fortführungskonzept unterstützt. Dabei wurde das Konzept des Bader-Management plausibilisiert, auf Machbarkeit untersucht und an die veränderten Rahmenbedingungen durch die Corona-Pandemie angepasst. Mehr

Donnerstag, 23.07.2020

Möbelhandel: Folgen der „Rabattitis“

Rabatte sind aus dem Möbelhandel kaum wegzudenken. Dabei sind viele Konsumenten davon längst übersättigt. Im Interview mit der Branchen-Plattform ambista erläutert Experte Dr. Timo Renz die Folgen der ständigen Lockangebote und wie die Möbelbranche davon loskommen könnte. Mehr

Mittwoch, 15.07.2020

Branchenumfrage Möbelwirtschaft: Teilnehmen bis 20.7.!

Nichts ist mehr so wie vorher. Doch was bedeu­tet das für das Möbelbusiness ganz konkret? Zusammen mit der Branchenzeitschrift möbel kultur hat W&P eine deutschlandweite Umfrage zum Corona-Restart initiiert, um genau dies herzauszufinden. Rund 220 Industrie- und Handelsunternehmen haben sich bis dato beteiligt und Fragen zu Marktsicht, Wertschöpfung und Supply Chain sowie Performance-Perspektive beantwortet. Mehr

Mittwoch, 08.07.2020

Executive Dialog: Zeiten des Umbruchs – Restrukturierungsoptionen und alternative Finanzierungen

„Denken sie das Undenkbare!“ Unter dieser Maxime startete Volker Riedel, W&P Partner Finance und Insolvenz, den ersten virtuellen W&P Executive Dialog mit rund 70 Teilnehmern. Denn: Banken werden restriktiver in der Vergabe von Krediten, öffentliche Fördermittel bringen häufig Unsicherheiten mit sich. Darum gehört es in diesen Tagen dazu, sich auch mit Fragen der Insolvenz auseinanderzusetzen und zweigleisig zu fahren. Das bedeutet konkret: Finanzielle Puffer einbauen und Sinnhaftigkeit eines Schutzschirms prüfen. Mehr

Donnerstag, 02.07.2020

Neuer Partner ab Juli 2020

Die auf die Beratung von Familienunternehmen spezialisierte Dr. Wieselhuber & Partner GmbH (W&P) hat ihren Partnerkreis zum Halbjahr 2020 mit Ralph Wiegand erweitert. Mehr

Dienstag, 30.06.2020

Maschinenbau: Risikomanagement der Lieferketten

In den letzten Wochen ist die große Abhängigkeit und enorme Verletzlichkeit klassischer Lieferketten im Maschinenbau deutlich geworden. Die globale (Nicht-)Versorgung durch Schlüssellieferanten und deren Vorlieferanten schränkt die Funktionsfähigkeit der eigenen Werke mitunter deutlich ein. Dominoeffekte aus Unterbrechungen wichtigster Wertschöpfungsketten können teilweise sogar Werksschließungen zur Folge haben. Mehr

Mittwoch, 24.06.2020

Post-Corona-Geschäftsmodelle: Digital, vernetzt, reagibel

Die Folge von zehn Jahren Hochkonjunktur: Viele Unternehmen bzw. Geschäftsmodelle zeigten zu wenig Veränderung, vermeintlich Funktionierendes wurde verteidigt und bewahrt. Das Ergebnis: Hohe Kapitalintensität, träge Systeme, hinkende Digitalisierung, unzureichende Vernetzung, geringe Reagibilität. Corona zwingt nun zum Umdenken in allen Bereichen. Dr. Volkhard Emmrich erläutert in der aktuellen Ausgabe der Unternehmeredition wie die aktuelle Pandemie zur Stunde der Strategen, der Veränderer und Transformatoren werden kann. Mehr

Montag, 22.06.2020

Innovations-Check und -Management: W&P bei OTTO FUCHS KG

Die Chance, seine Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit zu steigern, gelingt nur mit systematischer Innovationstätigkeit in allen Unternehmensfunktionen. OTTO FUCHS weiß das. Das führende, international tätige Unternehmen der NE-Metallindustrie, hat deshalb den Ausbau seiner Innovationstätigkeiten in Angriff genommen, um den Markt noch proaktiver wie bisher zu gestalten und das bisherige Kerngeschäft durch neue Geschäftsfelder auszubauen. Mehr

Mittwoch, 17.06.2020

Maschinenbau: Digitale Transformation darf nicht länger warten!

Unternehmen mit hohem Digitalisierungsgrad in allen Unternehmensprozessen sind den Herausforderungen der Corona-Krise offenbar besser gewachsen als andere. Was können mittelständische Unternehmen des deutschen Maschinenbaus draus lernen? Wo findet man den richtigen Ansatzpunkt, sich ggf. für einen weiteren Downturn besser zu vorzubereiten? Mehr

Dienstag, 16.06.2020

Restart Möbelwirtschaft: W&P startet große Deutschland-Studie

Wo liegen die Knackpunkte nach dem Corona-Restart in Möbelindustrie und -handel? Welche strategischen Überlegungen bewegen die Unternehmen? Gemeinsam mit der Branchenzeitschrift „möbel kultur“ hat W&P eine deutschlandweite Befragung in Industrie und Handel auf die Beine gestellt, um Antworten darauf zu liefern. Denn: Bestehende Geschäftsmodelle müssen jetzt branchenweit auf den Prüfstand! Mehr

Freitag, 12.06.2020

Risiken abfedern? Ergebnissicherung!

Absatzeinbrüche, rückläufigen Umsätzen, fehlenden Produktionskapazitäten aufgrund ausfallender Mitarbeiter oder Leerkosten infolge absatzbedingter Unterauslastung der Produktion – viele Unternehmen sind aktuell von heute auf morgen mit diesen Herausforderungen konfrontiert. Vorgesorgt haben offenbar nur wenige: Oft schlummern daher latente Risiken in GuV und Bilanz, die sich im Falle eines konjunkturellen Abschwungs wie jetzt rasch in konkrete Bedrohungen verwandeln. Kann man überhaupt gegensteuern? Im Interview mit der KSI erläutert Dr. Günter Lubos, warum die rechtzeitige Ergebnissicherung das Gebot der Stunde ist. Mehr

Montag, 08.06.2020

Grüne Branche: Wenn weniger mehr ist!

Die Corona-Krise wirkt wie ein Brandbeschleuniger auf das schon länger lodernde Feuer überholter Geschäftsmodelle. Deshalb müssen auch Unternehmen der Grünen Branche über Redimensionierung nachdenken. Warum jetzt der beste Zeitpunkt ist „alte Zöpfe“ abzuschneiden, sich ausschließlich auf die Generierung eines nachhaltigen Kundennutzens zu fokussieren und die Organisation entsprechend ausrichten? Das erläutern Dr. Johannes Berentzen und Philipp Hoog in der aktuellen TASPO. Mehr

Dienstag, 02.06.2020

Maschinenbau: Redimensionierung ist angesagt!

Selbst erfolgsverwöhnte Unternehmen des Maschinenbaus müssen sich jetzt für die „Neue Normalität“ rüsten: Nach der Sicherung ausreichender Liquidität durch Staatshilfen und Kredite, sollten nun grundsätzliche und nachhaltige Anpassungen von Strategie und Geschäftsmodell folgen. Bei geringerem Umsatzniveau und einer neuen Marktpositionierung müssen darüber hinaus die Strukturen angepasst und die Prozesseffizienz deutlich vergrößert werden. In der exklusiven Serie in der Branchenzeitschrift „Automationspraxis“ beleuchtet Dr. Peter Fey, wie Maschinenbauer und mittelständische Fertiger die Corona Krise bewältigen können. Im zweiten Teil geht es um ein Thema, das jetzt dringend in den Fokus muss: die Redimensionierung des Unternehmens. Mehr

Freitag, 29.05.2020

Interview: Mode-Branche in der Krise

Die Ausbreitung der Corona-Pandemie mag die Lage in der Modebranche zwar verschärft haben, aber: Sie ist nicht der alleinige Grund, warum viele Modeunternehmen heute kämpfen müssen. Die Ertragskraft leidet bei allen, die sich bereits in guten Zeiten unklar positioniert haben oder nur ein schwache Renditeniveau vorweisen konnten. Vor allem Marken im mittleren Preissegment stehen aktuell unter Druck. Mehr

Donnerstag, 28.05.2020

Geschäftsmodell-Gewinner Private Label?

Lange sah es so aus, als ob der Lebensmittelhandel als einer der Gewinner aus der Corona-Pandemie hervorgehen könnte. Doch strenge Exportbeschränkungen sorgen jetzt in weiten Teilen für deutliche Geschäftsrückgänge. Sind Private Label zur nachhaltigen Unternehmenswertsteigerung und als Weg aus der Krise geeignet? Mehr

Montag, 25.05.2020

Sonderausgabe „Corona 2020“: Der neue Management Support ist da!

Für Unternehmen stand in den letzten Wochen vor allem die Sicherung von ausreichend Liquidität ganz oben auf der Agenda. Doch nun beginnt eine neue Phase im Umgang mit der Krise: Im Ramp-up rücken die Redimensionierung und Transformation des Geschäfts sowohl auf strategischer, operativer als auch struktureller Ebene in den Fokus. Was heißt das konkret für die neue unternehmerische Normalität? Welche Maßnahmen helfen Unternehmen und Unternehmern dabei, mit einem kleinstmöglichen Corona-Rucksack in die Zukunft zu gehen? Im aktuellen Management Support lesen Sie zusätzlich zu Impulsen aus aktuellen Projekterfahrungen diesmal auch wertvolle Beiträge externer Autoren aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Mehr

Dienstag, 19.05.2020

Maschinenbau: Existenzielle Fehler vermeiden!

Bereits beginnend mit dem 3. Quartal 2019 hat sich das Branchenklima im Maschinenbau eingetrübt. Für 2020 wurde mit ca. 4 % rückläufigen Umsätzen gerechnet. Und jetzt kommt noch die Corona-Krise hinzu! Unternehmen des Maschinenbaus haben alle ein gemeinsames Problem: Es geht um ihre Existenz. Da spielt Größe kaum noch eine Rolle. Doch wie umgehen mit einer solchen Situation? In einer exklusiven Serie in der Branchenzeitschrift „Automationspraxis“ beleuchtet Dr. Peter Fey, wie Maschinenbauer und mittelständische Fertiger die Corona Krise bewältigen können. Im ersten Teil geht es um ein existenzielles Thema: die Liquidität. Mehr

Freitag, 15.05.2020

Corona in der Modebranche: Brandbeschleuniger oder echter Game-Changer?

Der Modehandel wird über das Jahr rund 25% an Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr verlieren. Nachdem das Renditeniveau bei vielen Unternehmen in den vergangenen Jahren nicht ausreichend hoch war, kommen diese zum Teil schnell in eine existenzgefährdende Situation. Wie Unternehmer die schwere Zeit dennoch aktiv nutzen können, um zum Game-Changer zu werden? Mehr dazu im Kommentar von Philipp P. Prechtl, Leiter Mode/Sport/Lifestyle bei W&P, in Fashion Today. Mehr

Donnerstag, 07.05.2020

Familienunternehmen: Unsicherheit akzeptieren!

Das Führungs- und Kommunikationsverhalten des Unternehmers entscheidet mit darüber, wie gut eine Firma die Coronakrise bewältigt. Doch was konkret zeichnet einen Mittelständler als guten Krisenmanager aus? Wie wichtig ist es in einer Krise, Zuversicht auszustrahlen und zu kommunizieren? Dazu Prof. Dr. Norbert Wieselhuber im Interview mit dem IHK-Magazin. Mehr

Dienstag, 05.05.2020

Möbelbranche: Vierstufenplan für ein sicheres Geschäftsmodell

Die Verunsicherung der letzten Wochen hat auch in der Möbelwirtschaft zu höherer Veränderungsbereitschaft hinsichtlich Neukonfiguration und Digitalisierung des Geschäftsmodells geführt. Voraussetzung ist und bleibt aber die Durchfinanzierung. Wie ein Vierstufenplan von W&P dabei helfen kann, seine Prozesse jetzt strukturiert in Angriff zu nehmen, erklärt Dr. Timo Renz im Gespräch mit der möbel kultur. Mehr

Mittwoch, 29.04.2020

SHK-TV Interview: Effizienzthemen und Strategie angehen!

Auch in der Bau- und Bauzulieferbranche müssen Hersteller- und Großhandel jetzt „auf Sicht“ fahren. Liquiditätssicherung und ein effizienter Remote-Status stehen an erster Stelle. Mittelfristig jedoch muss auch die Rekonfiguration des Unternehmens in Strukturen und Prozessen in Angriff genommen werden. Mehr

Freitag, 24.04.2020

Klappe die 3. - auch VDMA Baden-Württemberg startet gemeinsam mit W&P Soforthilfe-Aktion

Baden-Württemberg – Heimat der Familienunternehmer und vieler Weltmarkführer, ist gerade auch im Maschinenbau stark getroffen von der Pandemie und ihren Auswirkungen. Einer Umfrage des VDMA unter 3.100 Entscheidungsträgern aus den VDMA Mitgliedsunternehmen deutschlandweit zufolge liegen bei 85% aller Unternehmen Lieferkettenstörungen insbesondere in Deutschland vor und 58% der Unternehmen haben Kapazitätsanpassungen vorgenommen, überwiegend über das Arbeitszeitkonto, aber auch Einstellungsstopps und Kurzarbeit. 72% der Unternehmen erwägen eine Kürzung ihrer Investitionsvorhaben für 2020. Mehr

Donnerstag, 16.04.2020

Covid-19: Ergebnissicherung in Zeiten konjunktureller Unruhe

Die wirtschaftlichen Schäden durch die Corona-Krise sind heute schon immens. Nur wer weiß, wo das eigene Unternehmen wirt­schaftlich steht, kann gezielt ergebnissichernde Maßnahmen definieren und entsprechend der eige­nen Performance-Kategorie richtig dimensionierte Maßnahmen einleiten. Wie? Das erläutert Dr. Günter Lubos in der aktuellen Ausgabe von „Der Betrieb“. Mehr

Donnerstag, 02.04.2020

Liquiditätssicherung jetzt! - Corona-Sprechstunde mit VDMA NRW und Dr. Wieselhuber & Partner

Analog zur bereits gestarteten Initiative des VDMA Bayern und W&P hat nun auch der VDMA NRW eine Soforthilfe-Aktion für die Maschinen- und Anlagenbauer im größten Flächenland Deutschlands gestartet. Auf Basis einer Status Quo-Einschätzung der aktuellen Situation im Unternehmen, werden in individuellen Videokonferenzen mit dem VDMA NRW und W&P-Experten Lösungsansätze zur ad-hoc-Liquiditätssicherung und weiterführenden Unterstützung besprochen und entscheiden. Mehr

Montag, 30.03.2020

VDMA Bayern und Dr. Wieselhuber & Partner – Gemeinsam aus der Krise

Der VDMA Bayern und W&P haben eine Soforthilfe-Aktion für die Maschinen- und Anlagenbauer in Bayern ins Leben gerufen. Denn: Schon jetzt zeigt die Corona-Pandemie in den globalen Wertschöpfungsnetzwerken der Maschinenbauer messbare Folgen. Knapp 60 Prozent aller Betriebe spüren bereits Beeinträchtigungen der Lieferketten. Angesichts dieser enormen Belastungsprobe können interessierte Unternehmer in Videokonferenzen mit dem VDMA Bayern, W&P und weiteren Experten Ansatzpunkte und Lösungsansätze zur Liquiditätssicherung und Unterstützung für das eigene Unternehmen in der Krise diskutieren und entscheiden. Weitere Informationen finden Sie unter https://bayern.vdma.org/viewer/-/v2article/render/47853619 Mehr

Montag, 23.03.2020

Studie: Private Label vs. Marken in der Konsumgüterbranche

Fast Moving Consumer-Hersteller zählen in der aktuellen Zeit zu den wenigen Gewinnern. Sie versorgen die Bevölkerung mit Sonderschichten und Mehrauslastung. Jedoch auch in den guten Zeiten scheinen manche Unternehmen profitabler als andere zu agieren. Warum? Antworten liefert die neu aufgelegte Studie „Die Konsumgüterbranche im Spannungsfeld Private Label vs. Marken“ von Dr. Wieselhuber & Partner (W&P), die die Unternehmenswertentwicklung von rund 90 Markenartikel-, PL- und Hybridunternehmen über fünf Jahre vergleicht. Sie zeigt: Handelsmarken (Private Label, PL) legen im Wettbewerb mit Marken auf breiter Front weiter zu - sowohl im Bereich Food/FMCG als auch bei Gebrauchsgütern. Allein ist von 2017 bis 2018 der Umsatzanteil der Handelsmarken von FMCGs im deutschen Einzelhandel um 7% gestiegen. Dennoch: Starke Marken bleiben attraktive und unersetzbare Wertetreiber, die direkt auf den Unternehmenserfolg einzahlen. Doch welches Geschäftsmodell ist letztlich erfolgreicher: Marken-, PL oder Hybrid (Marke + PL)? Was sind konkrete Erfolgsfaktoren und wie können strategische Impulse aussehen? Mehr

Donnerstag, 19.03.2020

Agile Vertriebsaktivierung: W&P bei Würth Elektronik

Für Unternehmen, die sich in einem Verdrängungsmarkt bewegen, ist die Vertriebsperformance existenziell. So auch für Würth Elektronik, einem führenden Produzenten von Leiterplatten und von elektromechanischen Komponenten. Mit seiner maßgeschneiderten Methode der „Agilen Vertriebsaktivierung“ hat W&P Würth dabei unterstützt, seine Vertriebsperformance entscheidend zu steigern und so das Wachstumsziel von ca. 20% mit bestehender Mannschaft trotz negativer Marktentwicklung zu übertreffen. Wie? Mehr dazu im aktuellen Best Case. Mehr

Donnerstag, 05.03.2020

Sicherheitstechnik: KI, ein Game Changer?

Aus unterschiedlichen Formen der KI erwartet sich die Wirtschaft entscheidende Impulse für die Geschäftsentwicklung in der Gebäude- und Sicherheitstechnik. So soll beispielsweise die Anzahl von Smart Buildings in Deutschland sprunghaft ansteigen und eine verbesserte Sicherheitstechnik dazu führen, dass Schutzmaßnahmen wesentlich effektiver eingeleitet werden können. Mehr dazu von Dr. Peter Fey im aktuellen PROTECTOR. Mehr

Mittwoch, 26.02.2020

KI: Chancen für die Bau- und Bauzulieferindustrie

Welche Möglichkeiten ergeben sich für die Bau- und Bauzulieferindustrie durch die verschiedenen Entwicklungsstufen zur Künstlichen Intelligenz (KI)? Und worauf ist zu achten, wenn man sich dem Thema als Unternehmer nähern möchte? Klar ist: Durch KI lassen sich bereits heute reale Use-Cases in der Bauzulieferindustrie auf den verschiedensten Stufen der Wertschöpfungskette neu konfigurieren. Mehr von Florian Kaiser und Dr. Wolfgang Doneit in der aktuellen Ausgabe der RAS. Mehr

Donnerstag, 20.02.2020

„Magische Momente“ machen Kunden zu Markenbotschaftern

Beim Kauf absolviert jeder Kunde on- und offline seine individuelle Customer Journey. Wer die entscheidenden Berührungspunkte mit Produkt oder Marke auf diesem Weg kennt und aktiv gestaltet, kann punkten. Im Spezial „Handel 2020: Trendbarometer“ der Frankfurter Allgemeinen Zeitung verrät Dr. Johannes Berentzen, warum es heute so wichtig ist, Kundenerwartungen immer wieder zu übertreffen, um neue „magische Momente“ zu schaffen. Mehr

Donnerstag, 13.02.2020

Service-Exzellenz: Ertragssicherung in schwierigen Zeiten

Die Marktreife digitaler Werkzeuge wie KI, Objekt- und Spracherkennung, Digitaler Zwilling sowie zahlreicher IoT-Plattformen hat den Service in den letzten Jahren fundamental verändert. Viele Servicekonzepte wie Fernwartung, prädiktive und präskriptive Wartung und Hochverfügbarkeitsdienste, sind nun wirtschaftlich realisierbar. Diese digitalen Treiber ermöglichen eine höhere Effizienz im Back-End und einen höheren Individualisierungsgrad im Front-End. Mehr noch: Sie machen Service zum Werttreiber des Unternehmens. Doch welche strategischen Fragestellungen müssen auf dem Weg zur Service-Exzellenz beantwortet werden? Welche Stellhebel optimiert? Antworten darauf im neuen W&P Dossier „Top-Management-Agenda: Service-Exzellenz ̶ Ertragssicherung in schwierigen Zeiten“. Mehr

Dienstag, 11.02.2020

Künstliche Intelligenz im Controlling

Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde und hat auch das Controlling erreicht. Doch wo liegen die möglichen Anwendungen? Wo liegen Barrieren und Grenzen? Und welche Voraussetzungen müssen vorhanden sein oder geschaffen werden, um KI nutzbringend in das Instrumentenportfolio des Controllings zu integrieren? Antworten im aktuellen Controller Magazin von Dr. Günter Lubos. Mehr

Donnerstag, 06.02.2020

Digitale Transformation: Zukunft beginnt in Oberfranken

Die Digitalisierungs-Roadshow von Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) und dem Wirtschaftsbeirat Bayern geht weiter: In Bayreuth diskutierten gestern rund 50 namhafte Mittelständler mit Vertretern aus Politik und Handwerk die Erfolgsfaktoren der Digitalen Transformation. Allgemeines Credo: Wer wettbewerbsfähig bleiben will, muss seine Digitalisierungs-Hausaufgaben machen und schnellstens für ein funktionierendes Datenmodell sorgen. Mehr

Mittwoch, 29.01.2020

Finanzieren im Abschwung: „Cocktail-Finanzierungen sind gefährlich“

CFOs sollten im Jahr 2020 genau hinsehen – und prophylaktisch ihre Finanzierungsstrukturen prüfen und anpassen. Im zweiten Teil des aktuellen FINANCE-TV Interviews rät W&P Finanzierungsexperte Christian Groschupp deshalb, vor allem auf gefährliche Cocktail-Finanzierungen ein Auge zu haben und Covenants zu überprüfen. Wie CFOs ihre Finanzierung konkret „wetterfest“ machen, woran sie erkennen, dass im Bankenkonsortium Gefahr in Verzug ist und in welchen Fällen ein „Ringfencing“ in der Konzernfinanzierung dringend angeraten ist? Mehr

Montag, 27.01.2020

Mittelstand: „Liquiditätsvorschau ist das Wichtigste“

Im dritten Jahr der Wirtschaftsflaute wird in manchen Unternehmen das Geld langsam knapp. Wie aber können CFOs eine akute Liquiditätskrise abwenden? „Die Liquiditätsvorschau ist das Wichtigste“, meint W&P Partner Volker Riedel im heutigen FINANCE-TV-Talk: „Und diese Planung müssen CFOs auch unbedingt stressen“. Mehr

Freitag, 24.01.2020

Bayerns Wissenschaftsminister beruft Dr. Timo Renz in den Hochschulrat

Der Bayerische Staatsminister für Wissenschaft und Kunst Bernd Siebler hat Dr. Timo Renz, Managing Partner der Dr. Wieselhuber & Partner GmbH, zum Mitglied des Hochschulrates der Hochschule für angewandte Wissenschaften Weihenstephan-Triesdorf bestellt. Mehr

Donnerstag, 23.01.2020

Chemieindustrie geht in ein anspruchsvolles Jahr 2020

2019 war ein schwieriges Jahr für die Chemieindustrie. 2020 müssen gewachsene Geschäftsfelder kritisch unter die Lupe und die Restrukturierung der Organisation oben auf die Management-Agenda genommen werden. Inwiefern auch Trendthemen wie Geschäftsmodelle für die Kreislaufwirtschaft und digitale Handelsplätze die Player im neuen Jahr auf Trab halten, berichtet Branchenexperte Dr. Stephan Hundertmark im aktuellen CHEManager. Mehr

Dienstag, 21.01.2020

Ergebnissicherung: Den Risiken des Abschwungs vorbeugen

Die Vorzeichen der nahenden konjunkturellen „Delle“ in der Weltwirtschaft – das ist eines der Top-Themen in Davos auf dem WEF. Für Unternehmen geht es dabei konkret um eines: Sie müssen im Vorfeld eines Abschwungs die richtigen Stellschrauben justieren, um im Abschwung ihre Ergebnisse abzusichern. Mehr

Mittwoch, 15.01.2020

Buchveröffentlichung von Norbert Wieselhuber: Unternehmer gestalten Unternehmen

Die Bedeutung von Familienunternehmen für die Gesellschaft hervorzuheben – das war der Antrieb für Prof. Dr. Norbert Wieselhuber anlässlich seines 70. Geburtstags ein Buch zu verfassen. In „Unternehmer gestalten Unternehmen“, erschienen im Unternehmer Medien Verlag, bricht der Berater eine Lanze für Unternehmensgestalter. Ihre Spitzenleistungen und großes Engagement verdienten in der Öffentlichkeit ein deutlich höheres Ansehen. Mit diesem „absoluten Standardwerk für Entscheider in Familienunternehmen“ so Oliver Hermes, Vorsitzender des Vorstandes WILO SE, liefert Wieselhuber einen Leitfaden der Unternehmensführung, der laut Prof. Friedhelm Loh, Vorsitzender des Vorstandes der Friedhelm Loh Stiftung, „von Verbindlichkeit, Analysefähigkeit und einem starken Willen zur Veränderung geprägt ist“. Mehr

Dienstag, 07.01.2020

Neue Partner 2020

Die auf die Beratung von Familienunternehmen spezialisierte Dr. Wieselhuber & Partner GmbH (W&P) hat ihren Partnerkreis zum Jahresbeginn mit Florian Kaiser und Gustl F. Thum erweitert. Mehr

Donnerstag, 19.12.2019

Die neue Rolle des CTO – W&P engagiert sich im Dieselkuratorium

Die Rolle des Chief Technical Officers (CTOs) verändert sich. Zum einen wird sein Einfluss auf strategische Belange auf Gesamtunternehmensebene deutlich steigen, zum anderen gehören zu seinem Selbstverständnis künftig verstärkt drei spezielle Ausprägungen. Mehr

Freitag, 13.12.2019

Finanzierung: Teufel im Detail

Unternehmen, die im Planungs- oder Betrachtungszeitraum allen Finanzverpflichtungen mit ausreichendem Spielraum nachkommen können, gelten als durchfinanziert. Was einfach klingt, birgt Details, die im Unternehmensalltag nicht auf der Agenda des CFOs stehen. Was er auf jeden Fall im Blick haben sollte? Dazu mehr von Dr. Emmrich in der aktuellen return – Magazin für Transformation und Turnaround. Mehr

Donnerstag, 05.12.2019

Bau- und Bauzulieferer: Das kommt 2020!

Welche Trends werden wirklich die Baubranche im nächsten Jahr nachhaltig verändern? Für Branchenexperte Florian Kaiser sind das vor allem: Die Digitalisierung der Wertschöpfungskette am Bau, der wachsende Ertragsdruck für Hersteller von Baumaterialien, modulares Bauen sowie zukunftsfähig konzipierte Datenmodelle, die einen effizienten Blick auf die Customer Journey der Zielgruppen ermöglichen. Mehr

Dienstag, 03.12.2019

Agiles Management: Leistungsfähigkeit des Unternehmens steigern!

Dynamische Veränderungen am Markt und steigende Komplexität verlangen immer schnellere Reaktionen von Unternehmen. Wer erforderliche Kompetenzen und Ressourcen direkt bereitstellt, hat im Wettbewerb die Nase vorn. Das passende strategische Werkzeug dafür? Agiles Management. Doch: Wie steht es um die Agilität innerhalb der Organisation? Wie können Mitarbeiter sensibilisiert werden? Und wie ist die agile Transformation zu bewältigen? Mehr dazu im neuen W&P Dossier „Agiles Management: Wie Sie die Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens steigern“. Mehr

Freitag, 29.11.2019

KI: Experimentieren und Erfahrung sammeln!

Der größte Hemmschuh in Sachen KI derzeit: Der zögerliche Umgang mit der Technologie. Ihre Fähigkeiten und Limitationen sind einfach noch zu wenig transparent. Dabei sollten Unternehmen jetzt beginnen passende Anwendungsszenarien zu identifizieren und erste praktische Erfahrungen mit KI zu sammeln. Wie das Management am besten vorgehen sollte? KI-Experte Dr. Wolfgang Doneit dazu in IT&Production. Mehr

Dienstag, 26.11.2019

Konsortialfinanzierung: Sicherheit und Flexibilität durch strukturierte Finanzierungslösungen

Der Konsortialkredit hat sich im Mittelstand etabliert, syndizierte Kredite sind häufig die zentrale Ankerfinanzierung. Angesichts eingetrübter Konjunkturaussichten streben aktuell viele Unternehmen eine vorzeitige Verlängerung ihrer Konsortialkredite an, um eine Refinanzierung zur „Unzeit“ zu vermeiden. „Wer schon einmal die typischen Mechanismen bilateraler Finanzierer in Krisenzeiten kennengelernt hat, schätzt die Schutzfunktion des Regelwerks syndizierter Kredite. Gerade in turbulenten Zeiten stellt eine langfristig gesicherte Finanzierung einen nicht zu unterschätzenden Wettbewerbsvorteil dar“, so Christian Groschupp, Leiter des Competence Center Finance von Dr. Wieselhuber & Partner. Welche weiteren Vorteile bietet der Konsortialkredit? Welche Anforderungen müssen erfüllt werden? Und wie steht es um Stolpersteine? So viel ist klar: Die Umsetzung einer Konsortialfinanzierung ist kein Tagesgeschäft - sie erfordert ein strukturiertes Vorgehen. Wie erfolgskritischen Handlungsfeldern optimal begegnet werden kann, lesen Sie im neuen W&P Dossier „Konsortialfinanzierung: Sicherheit und Flexibilität durch strukturierte Finanzierungslösungen“. Mehr

Donnerstag, 21.11.2019

Internetgestützte Geschäftsmodelle: Prioritäten, Präferenzen, Produkte

Globale und branchenspezifisch disruptive Kräfte machen digitale Geschäftsmodelle unverzichtbar. Unternehmen, die wettbewerbsfähig bleiben wollen, müssen jetzt nachhaltige digitale Strukturen schaffen. Dazu gehört die Integration der Digitalisierungs- in die Unternehmensstrategie genauso, wie eine agile und flexible Organisation und die Nutzung von Mehrwerten bereits vorliegender Datensätze. Mehr im aktuellen unternehmermagazin von Dr. Dirk Artelt und Sebastian Batton. Mehr

Freitag, 15.11.2019

Übernahme- und Akquisitionsfinanzierung: Planung muss sein!

Egal ob auf Grund der anrollenden „Nachfolgewelle“ in mittelständischen Unternehmen oder durch Konzernausgliederungen: Derzeit ergeben sich vielfältige Übernahme- bzw. Akquisitionschancen für Unternehmen, externe Manager oder strategische Investoren. Mehr

Dienstag, 12.11.2019

Der neue Management Support 02/2019 ist da!

Die Signale für einen konjunkturellen Abschwung verdichten sich. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, digitale Disruptionen, ausstehende Investitionsentscheidungen halten auch Familienunternehmen auf Trab. Alles negative Vorzeichen für die Zukunft? Nicht, wenn man diesen Herausforderungen auf Augenhöhe begegnet! Wer an erster Stelle seine Organisation auf Vordermann bringt und strategisch gestaltet, dem winken Wettbewerbsvorteile – auch in unsicheren Zeiten. Weiteres Mittel zum Zweck: Datenanalyse- oder KI-Projekte, die in einer agilen Organisation die Chancen auf erfolgreiche Projekte mit DER Schlüsseltechnologie des digitalen Wandels erhöhen. Doch wie konkret vorgehen? Impulse für Entscheider im neuen Management Support. Mehr

Freitag, 08.11.2019

Kraftfeld Kunde: Wenn die Möbelbranche für den Kunden brennt!

Das Kundenerlebnis wird von vielen Unternehmen falsch eingeschätzt. Häufig existiert eine signifikante Lücke zwischen der Eigensicht von Management und Mitarbeitern und der Fremdsicht der Kunden. Viele Unternehmen glauben, dass sie kundenorientiert sind. Aber die Realität sieht anders aus. „Kundenzentrierung erfordert einen Paradigmenwechsel, der den Kunden, seine Bedürfnisse und Erwartungen in den Mittelpunkt aller Überlegungen stellt“, so eröffnete Veranstalter und W&P Managing Partner Dr. Timo Renz die 8. W&P Branchenwerkstatt Möbel in Kirchlengern. Mehr

Donnerstag, 07.11.2019

Organisation 2020+: Neues Rollenbild für den CEO

Bei der Zukunftsgestaltung der Organisation herrscht bei vielen Unternehmen dringender Handlungsbedarf. Wie Schlagkraft, Schnelligkeit, Effizienz und Flexibilität in der Organisation gesteigert werden können? Namhafte ReferentInnen lieferten Impulse auf dem W&P-Unternehmerforum „Organisation 2020+“ in Frankfurt. Mehr

Mittwoch, 06.11.2019

Kinderwohl als Herzensgelegenheit: Spenden für „Das neue Hauner“

Die traditionsreiche Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital bekommt ein neues zu Hause: Am Campus Großhadern entsteht „Das neue Hauner“ mit Geburtshilfe, Kinderchirurgie und Kinderheilkunde unter einem Dach. Die Finanzierung des Baus mit 254 vollstationären Betten und einer Tagesklinik auf fast 22.000 Quadratmetern wird zum Großteil vom Freistaat Bayern und dem Klinikum der Universität München getragen. Doch ohne zusätzliche Mittel lässt sich das Projekt nicht realisieren: Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) sammelte deshalb anlässlich der Gala zum 70. Geburtstag von Prof. Dr. Wieselhuber mehr als 11.000 Euro Spendengelder ein. Mehr




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.