Produktmanagement
Produktmanagement beginnt mit der Chance im Markt und hat seine Aufgabe erfüllt, wenn diese mittels Produkten und Services in ein langfristig erfolgreiches und ertragreiches Geschäft umgesetzt ist. Mit dem richtigen strategischen, organisatorischen und methodischen Fit wird es so zum Erfolgshebel des Unternehmens und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit, Ertragskraft und für neue Geschäfte.

 
Unternehmertum in der Organisation verankern
Unternehmer brennen für Ihre Produkte. Mit Kreativität, Elan und Systematik schaffen sie Erfolgsgeschichten und herausragende unternehmerische Lebensleistungen. Diesen Gründergeist als Erfolgs-DNA zu bewahren, ist in reifen Organisationen eine dauerhafte Herausforderung. Das Produktmanagement tritt an, diese Aufgabe als „Unternehmer im Unternehmen“ mit Leben zu füllen.

Im Tagesgeschäft aber ist die ehrliche Antwort auf die Frage „Wer kümmert sich um das Produkt?“ zu oft unbefriedigend. Im besten Interesse für das Unternehmen befassen sich alle mit der Abwicklung und Optimierung interner Prozesse, den Kunden und dem Wettbewerb.

Die „richtige“ unternehmerische Reaktion darauf ist dann, das Produktmanagement als effiziente Drehscheibenfunktion zu etablieren. So gewährleistet es Schnelligkeit und Agilität der Organisation, steuert das Produktmarketing und liefert echte Wachstumsimpulse.

Ebenso sind Produktmanager dann mehr als Produktverwalter, die Entwicklungsprojekte leiten und Produkte im ERP- oder PIM-System inventarisieren. Damit das Produktmanagement zu einem Erfolgshebel für das Unternehmen wird, braucht es also Produktmanager 4.0 als „Intrapreneure“ mit einem neuen Profil an konzeptionellen und mentalen Kompetenzen.

Ebenso wichtig ist die Integration des Produktmanagements im Unternehmen mit der richtigen strategischen Zielsetzung, einem klar abgegrenzten Verantwortungsbereich und Schnittstellen. Der moderne Methoden-Mix, der über „learning by doing“ hinausgeht, liefert dann das Rüstzeug, das auch den digitalen Wandel von Tools und Leistungsinhalten nicht außen vor lässt.
 
Unser Beratungsansatz
Kein Unternehmen beginnt beim Thema Produktmanagement bei null. Die Spanne reicht dabei von fragmentierten Aufgaben des Produktmanagements, die gelebt werden bis zu einem eigenständigen Funktionsbereich im Unternehmen.

Auf dieser Bandbreite setzt unsere Beratungsleistung an: Vom „Beginner“ bis zum „Winner“, bei dem das Produktmanagement ein zentraler Erfolgshebel des Unternehmens ist und einen wesentlichen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit, Ertragskraft und für neue Geschäfte leistet.

Aller Erfahrung nach liefert bereits ein kompakter „Fitness-Check“ vielfältige Ansätze zur Steigerung der Performance im Produktmanagement. Dieser setzt dazu bei den drei Erfolgsdimensionen des Produktmanagements an:

  • Strategischer Fit
  • Organisatorischer Fit
  • Methodischer Fit

Zur Erfassung der aktuellen Fitness setzen wir auf den systematischen Vergleich von definierten Leistungsinhalten und Funktionsbeschreibungen mit der gelebten Praxis. Gemeinsam mit den handelnden Managern und der Geschäftsführung werden über Interviews, Workshops und Dokumentenanalysen neben „delivery gaps“ die richtigen Performance-Hebel für Ihr Produktmanagement identifiziert.
Durch den Abgleich mit dem W&P-Ansatz, Industrial Best-Practices und Benchmarks werden darüber hinaus Lücken der bestehenden Organisation identifiziert, die für ein ganzheitlich integriertes und performance-orientiertes Produktmanagement zu schließen sind.
 
Projektbeispiele
Neuausrichtung der PM-Organisation  
Für einen international tätigen Elektronikhersteller hat W&P das Produktmanagement als eigenständige Funktion etabliert. Aus einer fragmentierten Verteilung von Aufgaben und Zuständigkeiten in Vertrieb, Marketing, Entwicklung und einzelnen Produktmanagern wurde ein integriertes Produktmanagement mit klarer Rolle und wertschöpfendem Funktionsbeitrag definiert. Zusätzlich zum Aufgaben- und Verantwortungsspektrum wurden die Schnittstellen zu den anderen Funktionen festgelegt und Prozesse für funktionsübergreifende Aufgaben definiert. W&P hat die schnelle und konsequente organisatorische Umsetzung mit einem intensiven Qualifizierungsprogramm für die Mitarbeiter umfassend begleitet.
 
Professionalisierung des Produktmarketings und Lebenszyklus-Managements  
Im Zuge einer strategischen Neuausrichtung der Marktbearbeitung bei einem führenden Systemhersteller in der Bauzulieferindustrie hat W&P die Neuausrichtung des Produktmanagements unterstützt. Dazu wurden auf Basis der bestehenden Produktportfolios branchenfokussierte Anwendungssortimente und deren strategischer Positionierungsanspruch erarbeitet. Über branchenspezifische Marketing-Factbooks wurde der Marketing-Mix für die operative Steuerung der Sortimente operationalisiert. Mit der Auswahl und Implementierung von konkreten Tools zum Portfolio- und Lebenszyklusmanagement sowie mit Routinen und Verantwortlichkeiten für das Produktdaten-Management und KPI zum Controlling des Produktmanagements hat W&P dabei unterstützt, die Verankerung im Tagesgeschäft zu sichern.
 
Modulares Intensiv-Training für PM-Teams  
Für ein internationales, familiengeführtes Maschinenbauunternehmen hat W&P ein individualisiertes Schulungsprogramm für die Produktmanager in 7 Geschäftsfeldern mit über 40 Teilnehmern konzipiert und durchgeführt. In 6, tlw. mehrtägigen Schulungsblöcken wurden neben Best Practice zur Marktsegmentierung und Positionierung sowie zum Produktmarketing und Lebenszyklusmanagement auch pragmatische Grundlagen der Marktforschung und zum agilen Projektmanagements geschult. Für den Praxistransfer wurden die Schulungsinhalte zwischen den Schulungen auf die jeweiligen Geschäftsfelder von den Teams adaptiert. W&P hat diese Umsetzung über intensive Coachings zusätzlich begleitet.
 
Neuorganisation und Professionalisierung von Marketing & Produktmanagement  
Ein großes, marktführendes Familienunternehmen im Bereich Gebäudetechnik wollte die Professionalität und Effizienz in den historisch gewachsenen Funktionsbereichen Marketing und Produktmanagement weiterentwickeln. W&P hat nach einer umfassenden Analyse eine neue Strukturorganisation entwickelt, beide Funktionen inhaltlich modern und zukunftsorientiert ausgerichtet und den Innovationsprozess sowie die Zusammenarbeit zwischen allen betroffenen Bereichen neu definiert. W&P hat die Umsetzung mit einem umfassendns Trainingsprogramm begleitet.
 
Publikationen
Die neue Rolle des Produktmanagers...

Globalisierung, Industrie 4.0, Digitalisierung und Innovationsstrategie, strategische Überlegenheit, operative und makroökonomische Trends. Familienunternehmen müssen diese Herausforderungen rechtzeitig erkennen, richtig beurteilen und für sich nutzen,...

Virtuelle Personalplattformen und -netzwerke entscheiden über den Zugang zu Bewerbern. Der kommunikative Austausch zwischen Mitarbeitern läuft parallel zu bzw. integriert in den sozialen Netzwerken. Technologischer Fortschritt macht erworbene Kompetenzen...

Gerade in Krisenzeiten ist es essentiell, dem steigenden Wettbewerbsdruck proaktiv mit gezielten effektiven und effizienten Marketing- und Vertriebsaktivitäten zu begegnen. Mit der systematischen, objektiven Überprüfung aller Marketing- und...

 
Ihr Ansprechpartner
Dr. Stephan Hundertmark
Mitglied der Geschäftsleitung




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.