München, 17.12.2021

Finance: Trendometer 2022

Was sind die angesagten Themen im Bereich Finance im Jahr 2022?
Auf einer Skala von 1-10: Welche Trends gibt es und welchen „Impact“ haben sie branchenübergreifend?
Finanzierungsexperte Volker Riedel von Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) wagt eine Prognose – im Trendometer 2022.

Der Schutzschirm fällt, es lebe der Schutzschirm! IMPACT 10
Mit dem Auslaufen der epidemischen Notlage verschwinden auch die massiven staatlichen Subventionen. Gleichzeitig erleben einzelne Branchen einen Umsatzeinbruch. Gesellschafter sind unter diesen Voraussetzungen in der Pflicht, Optionen auszuloten, Entscheidungen zu fällen und eine entsprechende Zeitschiene festzulegen. Restrukturierungsoptionen umfassen außergerichtliche, aber auch gerichtliche Optionen wie das Schutzschirmverfahren.

Strategische Restrukturierung – Mittelstand aufgewacht! IMPACT 10
Die strategische Restrukturierung von Großunternehmen ist im vollen Gang – die großen Konzerne machen es vor: Haftungsbrücken werden aufgelöst, Unternehmenseinheiten erworben, refinanziert, abgestoßen oder aufgespalten, Carve Outs initiiert. Und Investoren stehen Schlange in einem Markt, der an liquiden Mitteln überquillt. Doch was Asset Stripping oder den Erwerb von Carve Outs angeht, ist es gerade bei mittelständischen Unternehmen noch auffallend ruhig. Das sollte in 2022 nicht so bleiben! Denn wer sein Unternehmen zukunftsfähig aufstellen will, sollte die Chancen der strategischen Restrukturierung jetzt nutzen.

ESG-Scheinwerfer an: Management der Finanzierung für Zulieferer – IMPACT 9
Value Creation oder regulatorischer Wahnsinn? Nachdem die Kapitalmärkte einen Run auf Nachhaltigkeit haben und institutionelle Investoren ihre Investments auf die Erfüllung dieser Kriterien scharf hinterfragen, reagieren börsennotierte Unternehmen nun mit Anpassungen ihrer Selbstverpflichtungen zu Nachhaltigkeitskriterien - ausgerichtet an den steigenden ESG-Vorgaben. Die Folge: Aus ihrer Marktstellung heraus ziehen sie die Zuliefererindustrie mit. Zulieferer müssen sich entsprechend aufstellen: Wie müssen Cash-Ströme schon heute gesteuert, Investitionen getätigt und die Finanzierung durchgeplant werden, um nicht im ESG-Scheinwerferlicht unvorbereitet dazustehen? Risk Capture and Value Capture müssen austariert werden, um die Finanzierung wetterfest zu gestalten. Der CFO ist in 2022 in der Pflicht.

Erhöhung der Verschuldungskapazität - Strategien entwickeln! IMPACT 8
Die Kunst der Finanzierung ist nicht die Aufnahme eines Kredites, sondern die Bonität über Jahre hinweg hochzuhalten. Doch welche Einflussfaktoren aus der Bilanz und jenseits davon sind für Unternehmen in der Finanzierung relevant? Diese sind im neuen Jahr schnellstens zu identifizieren, um eine entsprechende Strategie zur Erhöhung der Verschuldungskapazität zu entwickeln.
 
Themenrelevante Inhalte
Der CFO ist aktuell gefragt wie nie – der „Zahlenmensch“ wird nicht nur strategischer Sparringspartner, sondern auch oberster...
mehr
Verschiedene staatliche Stützungsmaßnahmen, die in Zeiten der Corona-Krise die Liquidität sichern sollten...
mehr
Sowohl die Auswirkungen einer abgeschwächten Bonität der Mieter im Corona- Kontext...
mehr
Was die Sanierungs- und Refinanzierungsfähigkeit von Unternehmen betrifft, gewinnt das Thema...
mehr
Verschlechtert sich das Rating eines Unternehmens, ändert der Banker seinen...
mehr
Der Markt für ESG-Finanzprodukte (Environment, Social, Governance) wächst 2021 rasant, das Volumen...
mehr
Kommentar, 10.08.2021
„Der CEO braucht einen exzellenten Co-Piloten und nicht bloß einen guten Steward in der Kabine“ – treffender als Axel Schulte in der...
mehr
 
Themen



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.