München, 05.12.2017

Wo kommen Werte und liquides Eigenkapital her?

In ausländischen Märkten ist Wachstum zu finden, doch die Finanzierung dieser Internationalisierung sprengt die finanziellen Grenzen. Strategische Übernahmen scheitern an der Refinanzierung. In Krisensituationen fehlen die erforderlichen Eigenmittel. Das Unternehmenskapital ist nicht liquide. Es fehlt liquides Eigenkapital. Doch: Wie gewinnt man dies und wie können angestrebte Wertsteigerungen umgesetzt und schließlich realisiert werden? Im aktuellen “FYB 2018 Financial YearBook Private Equity & Corporate Finance” zeigt W&P, welche Beratungsansätze in diesem Spannungsfeld verfolgt werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie nachfolgend. 
 
Ihr Kontakt
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) hat in einem intensiven M&A Prozess einen strategischen Investor für den Geschäftsbereich...
mehr
Stapelkrisen treiben den Sanierungs- und Restrukturierungsbedarf in die Höhe, während sich die...
mehr
Die Aussichten für die deutsche Wirtschaft im Jahr 2024 bleiben...
mehr
In den letzten 30 Jahren ist die Anzahl der Kliniken in Deutschland um rund 21% gesunken – nach Angaben des Statistischen...
mehr
Restrukturierungen haben Hochkonjunktur. In einem wirtschaftlich dynamischen Umfeld sind Unternehmen...
mehr
Insbesondere der M&A-Markt für kleinere und mittlere Transaktionen hat nach der...
mehr
Carve-Outs stehen nicht nur bei großen börsennotierten Unternehmen im Fokus...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.