München, 10.06.2021

Bauzulieferer: BIM-Nebel lichtet sich

Wie können sich Hersteller und Handel im Bereich Sanitär, Heizung & Klima jetzt in Sachen BIM taktisch am besten aufstellen? Was gibt es bei der Entwicklung einer zukunftsfähigen BIM-Strategie zu beachten? Und inwiefern eignet sich BIM dafür, neue Märkte zu erschließen?

Im Vorfeld des kostenlosen Online-Seminars „BIM: Strategische und operative Anwendung“, das W&P am 16. Juni in Kooperation mit BIMobject und der Branchenzeitschrift RAS veranstaltet, sprach RAS-Chefredakteur Nikolaus Klein mit W&P Partner Florian Kaiser und Michael Steuer, BIMobject Deutschland, bei SHK-TV: „Der Nebel und die Verwirrung der letzten Jahre rund um BIM lichten sich“, so Florian Kaiser im Gespräch. Erfolgreiche Use Cases zeigen, welche Potentiale BIM für Bauproduktehersteller mit sich bringt.

Zum Interview auf SHK-TV

Zur Webinar-Anmeldung „BIM: Strategische und operative Anwendung - Fokus SHK“
 
Ihr Ansprechpartner
Florian Kaiser
Partner
 
 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Die Maxime eines guten Beraters: Er macht sich selbst überflüssig. Die im Rahmen der Beratung erarbeiteten Umsetzungsprojekte und...
mehr
Es reicht nicht, Nachhaltigkeit mit ein paar flotten Posts, bunten Marketingaktionen und dem Pflanzen von...
mehr
Die Themen Nachhaltigkeit und Ethik, zusammengefasst in den sogenannten ESG-Kriterien, rücken bei...
mehr
Die Nachfolgegeneration in Familienunternehmen übernimmt nicht nur die Leitung eines Familienunternehmens, sondern...
mehr
Business Performance ist für viele Unternehmen im Moment ein Fokusthema. Die wirtschaftlichen Herausforderungen...
mehr
Ob „Schwarzer“ oder nur „Grauer Schwan“ – die aktuellen Ereignisse waren unwahrscheinlich, wenn nicht gar undenkbar:...
mehr
Die Situation in der Branche könnte unterschiedlicher kaum sein. Hersteller mit starkem LEH-Fokus haben zum Teil Mühe, die...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.