München, 19.10.2016

Möbelhandel: Die Magie der Kundendaten

In Zukunft wird es immer mehr darum gehen, Kunden noch individuellere Angebote auf den Leib zu schneidern. Wer Daten besitzt, hat die Macht! Die „möbel kultur“ und Dr. Wieselhuber & Partner zeigen in Vorbereitung auf die 5. Branchenwerkstatt Möbel am 8.11.2016 im Hettich Forum in Kirchlengern: Der stationäre Möbelhandel hat viele Möglichkeiten, um den Bedürfnissen der Kunden näher auf den Leib zu rücken, effizienter zu werden und sich im Wettbewerb zu differenzieren.

Den vollständigen Artikel finden Sie nachfolgend.
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Smarte Innovationen, Losgröße-1-Fertigung oder Digitalisierung – die Möbel- und Zulieferindustrie steht vor gewaltigen...
mehr
Viele Treiber beeinflussen die Performance eines Unterneh­mens. Diese zu identifizieren, ist der erste Schritt zur...
mehr
Auf breiter Front verändern sich Geschäftsmodelle und deren Logik. Disruptive Angriffe von außen gefährden...
mehr
Die Möbelindustrie profitiert nur unzureichend vom Boom im Bereich Bauen und Renovieren. Doch hier liegt einiges an Potenzial für...
mehr
Die Umsätze in der deutschen Möbelindustrie befinden sich zwar...
mehr
Veranstaltung, 08.11.2016
Digitalisierung bedeutet für die Branche mehr als nur vernetzte Küchen oder Haushaltsgeräte auf den Markt zu bringen. Kleine wie große...
mehr
Veranstaltung, 12.03.2016
Der Verband Schweizer MöbelHandel und -industrie veranstaltet Anfang 2016 im Rahmen seines Weiterbildungsanlasses "KonsumentenTrends im...
mehr
Always-On-Konsumenten - Verbraucher, die über ihr Smartphone die Informationsfülle des Internets stets...
mehr
Publikation
mehr