München, 06.07.2023

Strategische Verankerung von Nachhaltigkeit: Greenwashing war einmal!

Öffentliche Sensibilisierung, Co2-Preis, Lieferkettengesetz, EU Green Deal, ESG-Kriterien: Das Wirtschaften ohne Rücksicht auf Verluste hat keine Zukunft mehr, Greenwashing war einmal!

Zudem tickt die CO₂-Uhr tickt: In den Branchen Konsumgüter, Automotive , Industriegüter & Chemie dominiert Nachhaltigkeit bis spätestens 2029 - der reduzierte Co2-Footprint der deutschlandweit nachhaltigsten Unternehmen liegt dann bei durchschnittlich 50+1%.

Für eine langfristige Perspektive muss Nachhaltigkeit strategisch und operativ in Unternehmen und Wertschöpfung verankert werden. So lassen sich kreislauforientierte Produkte, Herstellungsverfahren und deren Nutzung in Unternehmenserfolge transformieren.
Wie das funktionieren kann?

Zum Video >
 
Ihr Kontakt
Dr. Stephan Hundertmark
Partner
 
Telefon
+49 89 / 286 23 270

Fax
+49 89 / 286 23 284

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Die beste Nachricht zum Jahresstart 2024 könnte ein vorsichtig positiver Ausblick auf eine Trendwende der...
mehr
Noch ist das Jahr jung. Und doch zeigen die Eindrücke der Modefabriek Amsterdam, Düsseldorf Fashion Days, CIFF...
mehr
Wegweisende Schritte in die Zukunft hat die Theo Wormland GmbH bereits vollzogen: Das...
mehr
Die Geschäfte im Spirituosenumfeld sind weitgehend stabil. Und doch sprechen Hersteller wie Henkell-Freixenet und...
mehr
Das Geschäftsumfeld wandelt sich rasant – die deutsche Bundesregierung spricht von „Zeitenwende“ und „der größten...
mehr
Das Thema Personal gehört heute zu jeder guten Unternehmens- bzw. Gesellschaftsdiskussion...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.