München, 06.03.2018

Chemie- und Kunststoffindustrie: Einfluss der Digitalisierung wächst

In der Chemie- und Kunststoff-Branche werden evolutionäre und kreative Veränderungen schneller in der Breite ankommen, als Revolutionen und Disruptionen. Eines sollte 2018 aber auf jeden Fall passieren: Aus Daten müssen Informationen werden. Warum? Antworten darauf von Dr. Stephan Hundertmark im aktuellen CHEManager.
 
Ihr Kontakt
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Das Spezialitätensegment Pasten-PVC hat weltweit einen Anteil von ca...
mehr
Digitale Transformation wird in vielen mittelständischen Unternehmen zu einem übermäßig komplexen Unterfangen...
mehr
Hoher Ressourcenverbrauch, Rohstoffknappheit und Klimawandel erfordern ein Umdenken von Wirtschaft und Gesellschaft. Ein...
mehr
Aktuell denken viele Vertriebsverantwortliche beim Thema Digitalisierung des Vertriebs immer noch an Aufbau und...
mehr
Was, wann, wo: Das ist das entscheidende Wissen, wenn Ressourcen, Rohstoffe und Produkte im Kreis geführt werden...
mehr
Temporäre Schließungen von Autofabriken, Chipkrise, leergefegte Lager bei Kupfer...
mehr
In Zeiten des Corona-Nebels war das Agieren der Unternehmen notwendigerweise charakterisiert durch...
mehr
Kommentar, 21.12.2021
Erst einmal abwarten, keine Panik, es wird nicht viel schlimmer werden und wenn es soweit ist, können wir immer noch handeln und aktiv...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.