München, 10.08.2017

Sportbranche: Digitalisierungs-Opportunismus? Schnee von gestern!

Hand aufs Herz: Die Umsetzung der Digitalisierung in der Branche findet eher opportunistisch statt. Nachvollziehbar, wenn man sich die schier unüberschaubaren Möglichkeiten der Digitalisierung zu Gemüte führt. Branchenexperte Philipp P. Prechtl rät in der aktuellen SAZsport Experten-Reihe: Das Thema muss zur Chefsache werden. Nur so können die Potenziale der Digitalisierung ausgeschöpft und eine messbar positive Wirkung hinterlassen werden – und der „Digitalisierungs-Opportunismus“ wird Schnee von gestern.
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Oft hört man im Konsumgüterbereich die Aussage: „Service ist entweder gut oder...
mehr
Wer die deutschen Händler in den letzten Wochen auf das Thema Mehrwertsteuersenkung angesprochen hat, erntete bei...
mehr
In den letzten Wochen ist die große Abhängigkeit und enorme Verletzlichkeit klassischer Lieferketten im Maschinenbau...
mehr
Unternehmen mit hohem Digitalisierungsgrad in allen Unternehmensprozessen sind den Herausforderungen der...
mehr
Mitteilung, 29.05.2020
Die Ausbreitung der Corona-Pandemie mag die Lage in der Modebranche zwar verschärft haben, aber: Sie ist nicht der alleinige Grund...
mehr
Durch die wirtschaftlichen Auswirkungen der weltweiten Corona-Pandemie sind viele Familienunternehmen mit...
mehr
Künstliche Intelligenz (KI) in Sport- und Modeunternehmen? Für viele Player ist das noch weit...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.