München, 02.05.2023

Möbelbranche: Kräfte mobilisieren und besser performen

In den ersten Monaten dieses Jah­res musste die Möbelbranche in den meisten Segmenten einen Frequenzrückgang im Handel und einen Rückgang der Nachfrage ver­kraften. Der daraus resultierende Druck auf das Ergebnis von Möbel­unternehmen erfordert rasches und zielgerichtetes Handeln.

Oft versuchen Unternehmen einer rückläufigen Mengennachfrage dann mit sinkenden Preisen und steigenden Rabatten entgegenzusteuern. Dies ist nur in den wenigsten Fällen von Erfolg gekrönt und in Zeiten hoher Rohstoffkosten und zu erwartender deutlicher Personalkostensteigerun­gen erst recht nicht. Allerdings führt diese „Strategie“ dazu, dass tatsäch­lich wirksame, ergebnissichernde Maßnahmen im Kostenbereich zeit­lich verzögert werden, zu zaghaft ausfallen und so zu spät im EBIT „ankommen“.

Damit ist auch der Schwerpunkt eines konsequenten Business Performance Management beschrieben: Die Möbler müssen an den Stellschrauben drehen, die den schnellsten und größten Effekt beim EBIT haben, auch um sich unternehmerische „Beinfreiheit“ zu verschaffen.

Wie? Jetzt mehr im aktuellen Beitrag von W&P Managing Partner Timo Renz und Günter Lubos, Mitglied der Geschäftsleitung bei W&P.
 
Ihr Kontakt
Dr. Timo Renz
Managing Partner
 
Telefon
+49 89 / 286 23 249

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
KI weist bereits heute enormes Potenzial auf, um Arbeitsabläufe zu unterstützen und sogar komplett zu übernehmen...
mehr
Hinter den deutschen Verteidigungs- und Rüstungsherstellern...
mehr
„Vertrauen, die persönliche Beziehung und echte Partnerschaft: Das macht...
mehr
In einer sich ständig verändernden globalen Wirtschaftslandschaft ist die Diskussion um die...
mehr
Für die Unternehmen der Sicherheitstechnik wird qualifiziertes Personal auch im Jahr 2024 ein...
mehr
Noch ist das Jahr jung. Und doch zeigen die Eindrücke der Modefabriek Amsterdam, Düsseldorf Fashion Days, CIFF...
mehr
Die Geschäfte im Spirituosenumfeld sind weitgehend stabil. Und doch sprechen Hersteller wie Henkell-Freixenet und...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.