Quo vadis Licht - Lichtmarkt im technologischen Wandel

Ein reifer, stagnierender Inlandsmarkt mit deutlichem Umsatzeinbruch in 2009 sowie ausländische Anbieter, die die deutschen Leuchtenhersteller zunehmend verdrängen, sind nur zwei der zahlreichen Herausforderungen des deutschen Beleuchtungsmarkts. Es gilt: Nur wer frühzeitig sein Geschäftsmodell an die neuen Marktanforderungen anpasst, wird zu den Siegern des Technologiewandels gehören.

Mehr hierzu bietet das Dossier "Quo vadis Licht - Lichtmarkt im technologischen Wandel" von Dr. Wieselhuber & Partner (W&P).
 
Themenrelevante Inhalte
In der Vielzahl aktueller Einflüsse in der Automobilindustrie sind es drei zentrale Megatrends, die die...
mehr
Auch wenn in vielen Familienunternehmen Regelungen zur Corporate Governance existieren, zeigt die Praxis:...
mehr
Mitteilung, 29.08.2018
Der 2. Münchner Unternehmer-Salon der Unternehmeredition und Dr. Wieselhuber & Partner in den Office Highlight Towers behandelte eine...
mehr
Die Daten aus der digitalen Vernetzung sind die Basis für digitale Geschäftsmodelle – vor allem Plattform-Geschäftsmodelle -...
mehr
Hand auf‘s Herz: Wie weit sind Unternehmen auf dem Weg der digitalen...
mehr
Das klare Ziel für Unternehmen in der Elektroindustrie: Ertragswachstum. Dahinter bleiben sogar Ziele wie Innovations-...
mehr
Publikation
mehr