München, 16.05.2017

Werkzeugmaschinenbau: Digitale Services sind gefragt!

In der Branche verändert die Digitalisierung das Produkt- und Leistungsangebot und damit auch Positionierung und Nutzenversprechen gegenüber Kunden. Doch welche Prozesse werden für die neuen digitalen Services erforderlich sein? Für Volker Bellersheim, Leiter Industriegüter bei W&P ist klar: Maschinenbauer müssen sich zu Lösungspartnern für den Fertigungsprozess entwickeln - mit klarem Fokus auf Effizienz im gesamten Produktionsprozess.

Den vollständigen Artikel lesen Sie nachfolgend im englischsprachigen CECIMO Magazin.
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Digitale Transformation, Industrie 4.0, Smart Home und Smart City, Big Data, Long Data...
mehr
Die Digitalisierung als technologischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Wandel trifft jedes...
mehr
„Alexa, bestell‘ Dünger für meine Pflanzen!“ Ja: Digitale Mitbewohner könnten den Einkauf künftig...
mehr
Was verbindet uns? Wo wollen wir hin? Wer soll dabei welche Rolle spielen? Einfache Fragen, die viele Familienunternehmen vor...
mehr
Die „Strategie“ hat es nicht leicht. Dabei leistet sie gerade in Zeiten des Wandels zur nachhaltigen Steigerung...
mehr
Kommentar, 30.07.2019
In Zeiten immer stärkerer Vernetzung von Funktionen, Geschäftsbereichen und Ländern rückt eine strukturierte Führungsorganisation als...
mehr
Zahlreiche Studien prognostizieren: Künstliche Intelligenz (KI) kann das Bruttoinlandsprodukts um über 400 Mrd. € bis zum Jahr...
mehr
Die Verunsicherung der Kunden in Folge des Dieselskandals sowie die Umstellung auf den Abgas- und...
mehr
Publikation
mehr