München, 27.11.2014

Optimale und rechtssichere Gestaltung der Holdingstrategie

Die Organisationsform der Holding bietet gerade im internationalen Umfeld zahlreiche Möglichkeiten hinsichtlich der Steuergestaltung, Finanzierung und Bilanzierung. Die zugrunde liegenden steuer- und zivilrechtlichen Vorschriften unterliegen jedoch ständigen Änderungen, die großen Einfluss auf die Holdingstrategie haben können. Hier führt aktuell das sogenannte "Kroatien-Gesetz" durch die Anpassung nationaler Steuervorschriften an EU-Recht zur Umgestaltung zahlreicher international tätiger Holdings.

Wie sich vor diesem Hintergrund auch weiterhin eine optimale und vor allem rechtssichere Holdingstrategie verfolgen lässt, erläutert unter anderem W&P-Managing Partner Dr. Volkhard Emmrich auf der Handelsblatt Tagung "Die Holding 2014".

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserer Managementbroschüre "Management der Organisation: Zukunftsstrukturen gestalten, überlegene Effizienz realisieren", und auf der Seite des Veranstalters: Die Holding 2014.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Gemeinsam mit dem ManagerMagazin laden wir Sie zum „German Excellence Circle“ ein, der die...
mehr
Als Leitveranstaltung für CFOs und Treasurer ist die Kongressmesse „Structured FINANCE“ die...
mehr
Der bayerische Wirtschaftsminister Franz-Josef Pschierer stand regionalen Unternehmern Rede und Antwort zur Digitalisierung im...
mehr
„Blockchain ist ein riesiger Wertetreiber, ein riesiger Hype! Auch wenn man noch nicht konkret sagen kann...
mehr
Die nächste Innovationswerkstatt New Business geht an den Start: Am 9. April diskutieren wir in Frankfurt mit erfolgreichen...
mehr
In reifen und gesättigten Branchen sind Impulse für radikale oder disruptive Innovationen ein Muss. Beim Markteintritt in bis...
mehr