München, 20.12.2010

Dahoam is' am scheensten - W&P unterstützt Verein zur häuslichen Altenpflege in München

Der Wunsch, in den eigenen vier Wänden den Lebensabend verbringen zu können, ist bei den meisten Menschen tief verwurzelt. In der Realität ist es für ältere Menschen und deren Angehörige leider oftmals unmöglich, über längere Zeiträume hinweg, die Selbständigkeit der älteren Damen und Herren zu bewahren, Vereinsamung und Verwahrlosung zu verhindern und für Genesung und Wohlbefinden zu sorgen.

"Zum Glück gibt es deshalb Vereine, wie DAHOAM e.V.", sagt Prof. Wieselhuber, geschäftsführender Gesellschafter der Münchner Beratungsgesellschaft Dr. Wieselhuber & Partner GmbH, "die sich seit mittlerweile 25 Jahren um pflege- und hilfsbedürftige Menschen beim Leben in den eigenen vier Wänden kümmern."

"Wir betreuen in Abhängigkeit des Pflegeaufwandes 40-50 ältere Menschen", so Leiterin Frau Theßenvitz, "und das alles geschieht mit dem Fahrrad bei jedem Wind und Wetter". Deshalb fokussiert sich der Verein Dahoam e.V. auch auf die Münchner Stadtviertel Au, Untergiesing, Glockenbach, Schlachthofviertel und Isarvorstadt.

Die Leistungen der Mitarbeiter des Vereins, allesamt Fachkräfte aus der Kranken- und Altenpflege, gehen dabei von Hilfen bei der Körperpflege und Ernährung über die Medikamentengabe und Wundversorgung bis hin zur psychosozialen Betreuung und Sterbebegleitung in intensiver Zusammenarbeit mit dem Hospiz.

"In einer Zeit des demografischen Umbruches, und der Tendenz, ältere Menschen vereinsamen zu lassen und in Heime abzuschieben, ist es uns eine Pflicht und Ehre zugleich, die Arbeit von Dahoam e.V., die von so immens großer Bedeutung für unsere Gesellschaft und deren Zukunft ist, unterstützen können", so Wieselhuber.

Am 14. Dezember 2010 überreichte Prof. Dr. Wieselhuber den Vereinsverantwortlichen zusammen mit Gustl F. Thum, Leiter Marketing/PR, einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro zur Unterstützung der Vereinsaktivitäten.
 
Ihr Ansprechpartner
Gustl F. Thum
Mitglied der Geschäftsleitung
 
Telefon
+49 89 / 286 23 265

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns