München, 18.10.2013

Ende des Mengenwachstums: Die vierfache Demografie-Falle

Marken und Produkte in der Getränkeindustrie unterliegen ständig der Gefahr, dass das vorhandene Angebot nicht mehr den Zeitgeist trifft und sich ihr Lebenszyklus mitunter schlagartig dem Ende zuneigt. Die Gründe für den Markenniedergang sind oft vielschichtig. In einige Marken wird nicht mehr oder nicht ausreichend investiert, andere Marken werden von innovativen Produkten verdrängt.
So sind nur wenige Marken älter als 50 Jahre, noch weniger älter als 100 Jahre. Viele sind verschwunden ohne Aussicht auf ein baldiges Wiederkommen. Nur wenige ausgewählte Marken erleben als "Retroversion" ein Revival (z. B. Tri Top, Vita Cola, Afri-Cola etc.). Aber was tun, wenn sich nicht nur eine bestimmte Marke, sondern eine gesamte Kategorie oder gar ein ganzer Markt langsam zurückentwickelt?

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns