Stuttgart, 08.11.2010

1. Unternehmer-Salon Baden-Württemberg - Unternehmer gestalten turbulente Zukunft

Während die Turbulenzen der vergangenen 18 Monate viele Unternehmen dazu zwangen, ihre Anstrengungen auf Liquiditätssicherung, Kostenreduzierung und operative Effizienz zu richten, sprechen heute alle vom Aufschwung. Doch welche Auftriebskräfte verspüren die Unternehmen und wie nachhaltig sind diese? Welche Konsequenzen ziehen die Unternehmen aus der zunehmenden Volatilität der Märkte und Nachfrage für die Flexibilität Ihres Unternehmens wie auch für das unternehmenseigene Risiko-Management. Auf Basis welches Geschäftsmodells sollen künftige Herausforderungen angegangen werden - etwa dasselbe wie vor der Krise?

Mit diesen und ähnlichen Fragestellungen beschäftigten sich am 04. November 2010 namhafte Referenten im Rahmen des 1. W&P-Unternehmer-Salons Baden-Württem-berg, zu dem Dr. Wieselhuber & Partner auf Schloß Solitude eingeladen hatte. Das Interesse am exklusiven Salon-Format mit der Möglichkeit des branchen-übergreifenden Dialogs zwischen ausgewählten Entscheidern der Baden-Württembergischen Wirtschaft war groß: Rund 35 Vertreter der Gesellschafter- bzw. Top-Management-Ebene namhafter und vieler marktführender Unternehmen der Region folgten dem Eröffnungsvortrag von Prof. Weissenberger-Eibl, Leiterin des Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI zum "Erfolgsfaktor Innovationsmanagement im deutschen Mittelstand". Prof. Dr. Wieselhuber sprach zu den Teilnehmern über "Die Zukunft gestalten durch Überlegenheit und Effizienz".

In der sich anschließenden Podiumsdiskussion mit den Teilnehmern Hans-Jochen Beilke (Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm papst-Gruppe), Rainer Blickle (Geschäftsführender Gesellschafter der SEW Eurodrive), Dr.-Ing. Gunther Kegel (Vorsitzender der Geschäftsführung der Pepperl + Fuchs GmbH) sowie Dr. Dieter Kurz (Vorsitzender des Vorstandes der Carl Zeiss AG) wurden Erfahrungen und Konsequenzen der Krise und die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen miteinander diskutiert.

Als Fazit des Abends fasste Prof. Wieselhuber zusammen: In vielen Unternehmen gilt es eine Strategie 2010 + X anhand dreier Gestaltungsfelder zu konkretisieren:
  • Wachstum schaffen durch zukunftsfähige Geschäfte, Internationalisierung und Diversifikation sowie Innovation
  • Widerstandsfähigkeit erhöhen durch Portfolio- und Ressourcenoptimierung, Risiko-Management sowie Flexibilität
  • Wert(e)treiber entwickeln durch motivierte und qualifizierte Mitarbeiter, Führungspersönlichkeiten, eine leistungsfähige Organisation und Prozesse sowie eine transparente und wirkungsvolle Unternehmenssteuerung
Der 2. W&P-Unternehmer-Salon Baden-Württemberg ist für Frühjahr 2011 geplant.
 
Ihr Ansprechpartner
Gustl F. Thum
Mitglied der Geschäftsleitung
 
Telefon
+49 89 / 286 23 265

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns