München, 20.06.2013

Newsletter "Restructuring & Finance": Die Wertschöpfungsstrukturen und ihre Prozesse - zentrale Erfolgsfaktoren der nachhaltigen Sanierung

Weiterhin bestimmt die Schuldenkrise der alternden Volkswirtschaften das Geschehen, "Fiscal Cliffs" erscheinen bedrohlich am Horizont und treten ein - ohne wirklich Spuren auf den Märkten zu hinterlassen. Das Spiel mit der Liquidität geht also weiter, Inflation - wenn auch begrenzt - wird zum erwünschten Zustand. Der Fokus auf die Finanzmärkte verdeckt dabei selbst grundsätzliche Veränderungen der Antriebskräfte der Realwirtschaft.

Die traditionell für den Unternehmenserfolg bestimmenden Marktfaktoren sind im letzten Jahr erstmals auf Platz 3 abgerutscht, technologische Wettbewerbsfaktoren haben sich hingegen in den letzten zehn Jahren von Platz 6 auf Platz 1 vorgearbeitet. Der Erfolg des Geschäftsmodells eines Unternehmens und damit sein Geschäfts- und Finanzierungsrisiko wird also zunehmend von Technologie und Wertschöpfung, folglich dem "back end" des Geschäftsmodells bestimmt.
Dies setzt neue Akzente, wenn es darum geht Unternehmen zu restrukturieren, das Geschäftsmodell neu auszurichten oder auch finanzierungsseitig in die Zukunft zu begleiten.

Mit den sich daraus ergebenden Aspekten möchten wir uns in der diesjährigen Ausgabe unseres Newsletters "Restructuring & Finance" beschäftigen.

Die vollständige Ausgabe des Newsletters lesen Sie hier:
Restructuring & Finance Ausgabe 2013

Wenn Sie den Newsletter "Restructuring & Finance" zukünftig per E-Mail erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an Frau Britta von Sachs.
 
Ihr Ansprechpartner
Britta von Sachs
Assistentin der Geschäftsführung
 
Telefon
+49 89 / 286 23 116

Fax
+49 89 / 286 23 285

 
Kontaktieren Sie uns