08
Nov
2016
Hettich-Forum Kirchlengern
 
08.11.2016, Hettich-Forum Kirchlengern

5. Branchenwerkstatt Möbel

Digitalisierung bedeutet für die Branche mehr als nur vernetzte Küchen oder Haushaltsgeräte auf den Markt zu bringen. Kleine wie große Unternehmen stehen vor der Herausforderung, immer individuellere Kundenwünsche bedienen zu müssen. Industrie 4.0 scheint die Lösung für die hohen Exklusivitätsansprüche zu sein. Auf der einen Seite vereinfacht sich das internationale Prototyping, Prozesse werden schneller und Produkte intelligenter. Doch auf der anderen Seite werden die Abhängigkeiten in einer digitalen Produktionswelt auch größer. Welche Möglichkeiten eröffnen sich der Möbel- und Zulieferindustrie in einer smarten Zukunft? Können die neuen Techniken und Systeme spürbar zur Steigerung von Umsätzen oder Erträgen beitragen? Und wenn ja, was sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren, um auf der Überholspur der Datenautobahn zu fahren.

Wir wollen es genau wissen und stellen diese Fragen in den Mittelpunkt unserer etablierten Branchenwerkstatt. Top-Referenten aus der Möbel- und Zulieferbranche teilen ihre Einschätzungen und Erfahrungen mit Ihnen genauso wie Experten aus der digitalen Welt. Diskutieren Sie mit uns und unseren Kooperationspartnern "möbel kultur" und den Verbänden der Holz- und Möbelindustrie NRW – unter der Schirmherrschaft des Wirtschaftsministeriums NRW – in der 5. Branchenwerkstatt, wie sich die Potenziale der Digitalisierung wirkungsvoll und quantitativ messbar umsetzen lassen.

Zu den Referenten gehören dieses Jahr
  • Ulrich Bühler, Gruppenleitung der Egger Gruppe
  • Holger Dieckbreder, Geschäftsführer der SourceByNet Pte Ltd.
  • Dr. Andreas Hettich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hettich Holding GmbH & Co. oHG
  • Ralf Müterthies, Leiter Konzeptentwicklung bei der Hettich Marketing- und Vertriebs GmbH & Co. KG
  • Wilfried Niemann, Geschäftsführender Gesellschafter der Karl W. Niemann GmbH & Co. KG, Preußisch Oldendorf, Vorsitzender des Verbandes der Holzindustrie und Kunststoffverarbeitung Westfalen-Lippe e.V. und des Fachverbands Serienmöbelbetriebe des Handwerks
  • Prof. Dr.-Ing. Frank Prekwinkel, Vorstand der imos AG
  • Dr. Timo Renz, Managing Partner der Dr. Wieselhuber & Partner GmbH
  • Markus Sander, Geschäftsführer der Häcker Küchen GmbH & Co. KG


Weitere Informationen finden Sie hier in Kürze.

Zur Anmeldung verwenden Sie bitte das Anmeldeformular oder senden Sie eine Email an thum@wieselhuber.de
Veranstalter: W&P, möbelkultur, Verbände der Holz- und Möbelindustrie Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ihr Ansprechpartner
Gustl F. Thum
Mitglied der Geschäftsleitung
 
Telefon
+49 89 / 286 23 265

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Zwischen Restrukturierungsdruck und smarter Zukunftschance. In dieser Situation stehen 2017 viele...
mehr
Veranstaltung, 22.01.2018
Themen Inhaltliche Eckpunkte des vorinsolvenzlichen Verfahrens Das Sanierungskonzept als Vendor Due Diligence Neue Finanzierungskonzepte in der...
mehr
Veranstaltung, 15.01.2018
Themen Inhaltliche Eckpunkte des vorinsolvenzlichen Verfahrens Das Sanierungskonzept als Vendor Due Diligence Neue Finanzierungskonzepte in der...
mehr
Veranstaltung, 13.11.2017
Themen Inhaltliche Eckpunkte des vorinsolvenzlichen Verfahrens Das Sanierungskonzept als Vendor Due Diligence Neue Finanzierungskonzepte in der...
mehr
Mitteilung, 13.09.2017
Zum Saisonende ist der Kunde gedanklich auf Sale eingestellt – der Handel kommt um Reduzierungen nicht herum. Doch es muss dabei nicht...
mehr
Neue Produkte und smarte Innovationen für Möbel, Losgröße 1-Fertigung, Digital- und 3D-Druck, neue Materialien, Qualitäts- und...
mehr
Mitteilung, 24.08.2017
Wie kann der stationäre Baumarkthandel im neuen Wettbewerbsumfeld bestehen? Längst sind die meisten „Offliner“ im Internet aktiv, aber...
mehr
Hand aufs Herz: Die Umsetzung der Digitalisierung in der Branche findet eher opportunistisch statt...
mehr
Der Strauß an Digitalisierungsansätzen mittelständischer Unternehmen in der FMCG-Industrie ist bunt: Von...
mehr
Seit gestern ist es wieder soweit – die ISPO öffnet ihre Pforten. Die Stimmung des Veranstalters könnte besser...
mehr
Kommentar, 25.10.2016
Produktmanagement scheint ein alter Hut zu sein. Und doch: Mittelständische Unternehmen revitalisieren zunehmend vorhandene Strukturen zum...
mehr
Darwins Sinnspruch „Nichts ist beständiger als der Wandel“ könnte die aktuelle Wirtschaftsrealität nicht...
mehr
Publikation
mehr