08
Nov
2016
Hettich-Forum Kirchlengern
 
08.11.2016, Hettich-Forum Kirchlengern

5. Branchenwerkstatt Möbel

Digitalisierung bedeutet für die Branche mehr als nur vernetzte Küchen oder Haushaltsgeräte auf den Markt zu bringen. Kleine wie große Unternehmen stehen vor der Herausforderung, immer individuellere Kundenwünsche bedienen zu müssen. Industrie 4.0 scheint die Lösung für die hohen Exklusivitätsansprüche zu sein. Auf der einen Seite vereinfacht sich das internationale Prototyping, Prozesse werden schneller und Produkte intelligenter. Doch auf der anderen Seite werden die Abhängigkeiten in einer digitalen Produktionswelt auch größer. Welche Möglichkeiten eröffnen sich der Möbel- und Zulieferindustrie in einer smarten Zukunft? Können die neuen Techniken und Systeme spürbar zur Steigerung von Umsätzen oder Erträgen beitragen? Und wenn ja, was sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren, um auf der Überholspur der Datenautobahn zu fahren.

Wir wollen es genau wissen und stellen diese Fragen in den Mittelpunkt unserer etablierten Branchenwerkstatt. Top-Referenten aus der Möbel- und Zulieferbranche teilen ihre Einschätzungen und Erfahrungen mit Ihnen genauso wie Experten aus der digitalen Welt. Diskutieren Sie mit uns und unseren Kooperationspartnern "möbel kultur" und den Verbänden der Holz- und Möbelindustrie NRW – unter der Schirmherrschaft des Wirtschaftsministeriums NRW – in der 5. Branchenwerkstatt, wie sich die Potenziale der Digitalisierung wirkungsvoll und quantitativ messbar umsetzen lassen.

Zu den Referenten gehören dieses Jahr
  • Ulrich Bühler, Gruppenleitung der Egger Gruppe
  • Holger Dieckbreder, Geschäftsführer der SourceByNet Pte Ltd.
  • Dr. Andreas Hettich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hettich Holding GmbH & Co. oHG
  • Ralf Müterthies, Leiter Konzeptentwicklung bei der Hettich Marketing- und Vertriebs GmbH & Co. KG
  • Wilfried Niemann, Geschäftsführender Gesellschafter der Karl W. Niemann GmbH & Co. KG, Preußisch Oldendorf, Vorsitzender des Verbandes der Holzindustrie und Kunststoffverarbeitung Westfalen-Lippe e.V. und des Fachverbands Serienmöbelbetriebe des Handwerks
  • Prof. Dr.-Ing. Frank Prekwinkel, Vorstand der imos AG
  • Dr. Timo Renz, Managing Partner der Dr. Wieselhuber & Partner GmbH
  • Markus Sander, Geschäftsführer der Häcker Küchen GmbH & Co. KG


Weitere Informationen finden Sie hier in Kürze.

Zur Anmeldung verwenden Sie bitte das Anmeldeformular oder senden Sie eine Email an thum@wieselhuber.de
Veranstalter: W&P, möbelkultur, Verbände der Holz- und Möbelindustrie Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ihr Ansprechpartner
Gustl F. Thum
Mitglied der Geschäftsleitung
 
Telefon
+49 89 / 286 23 265

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Publikation
mehr
Das Kundenerlebnis wird von vielen Unternehmen falsch...
mehr
Die Digitalisierung als technologischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Wandel trifft jedes Unternehmen –...
mehr
Warum sind einige Unternehmen – egal ob Mittelständler oder Start-up - ähnlich erfolgreich wie Google, Apple...
mehr
Wandel im Handel? Das ist nicht neu. Doch der Vormarsch der Onliner, sinkende Frequenzen, eine...
mehr
Beim Weltwirtschaftsforum 2018 wurde das bekannte 24/7-Prinzip um eine aktualisierte Variante ergänzt: 25/8. Ein Ausdruck für die...
mehr
Durch den stetig zunehmenden Preis- und Wettbewerbsdruck stehen Unternehmen in der Pflicht, vorhandene...
mehr
Komplexität hat im Unternehmenskontext immer einen schalen Beigeschmack. Der Begriff steht synonym für Effizienzverluste, zusätzlichen...
mehr
Die Künstliche Intelligenz (KI) ist die wichtigste Universaltechnologie unserer Zeit. Wie frühere...
mehr
Mitteilung, 17.01.2019
Der russische Discounter Torgservis greift den deutschen Lebensmittelhandel an. Mit niedrigen Preisen und schlichtem Design will der Newcomer...
mehr
Welche Trends und Themen scheuchen im Jahr 2019 branchenübergreifend mittelständische Unternehmen aus ihrer...
mehr
Publikation
mehr