München, 04.04.2019

Save-the-Date: 2. W&P-Branchenwerkstatt BZI

Am Montag startet die bauma 2019 in München – mit 614.000 m² Ausstellungsfläche größer als je zuvor. Ganz oben auf der Messe-Agenda: Das Thema Digitalisierung. Neben vielen Maschinen mit integrierten digitalen Lösungen, gibt es dieses Mal die „digitale Baustelle" in einer eigenen Halle, denn: Die Wertschöpfungskette-Bau steht am Anfang einer Revolution. Building Information Modeling (BIM) ist dabei nur die Spitze des Eisbergs, hinzu kommen Rollenverschiebungen und völlig neue Geschäftsmodelle.

Doch welche Anforderungen resultieren aus dem Zukunftsbild Digitalisierung in der Wertschöpfungskette-Bau? Welche neuen Rollen und Chancen entstehen? Welche konkreten Ansätze sind heute bereits kein Science-Fiction mehr sondern real möglich? Darüber diskutiert nicht nur die Bauwelt kommende Woche, sondern auch W&P auf der „2. Branchenwerkstatt BZI: BAUdigital - Erfolgshebel entlang der Wertschöpfungskette“ am 28. Mai in Frankfurt.

Interessiert? Hier geht es zur Anmeldung. https://www.wieselhuber.de/aktuelles/veranstaltungen/veranstaltung/-/391/
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Business Performance ist für viele Unternehmen im Moment ein Fokusthema. Die wirtschaftlichen Herausforderungen...
mehr
Das Familienunternehmen Pfeifer, einer der Weltmarktführer im Bereich Seiltechnik, Seilbau, Bautechnik...
mehr
Ob „Schwarzer“ oder nur „Grauer Schwan“ – die aktuellen Ereignisse waren unwahrscheinlich, wenn nicht gar undenkbar:...
mehr
Ohne eine fundierte BIM-Strategie, die den Zielgruppen konkreten Nutzen stiftet, ist mittelfristig keiner der Branchenplayer...
mehr
Mitteilung, 27.04.2021
Liefertreue erhöhen, „Feuerwehraktionen“ adé: Mit diesem Ziel startete das W&P Projektteam bei Lenze SE, Hersteller und Entwickler...
mehr
Data Analytics bewährt sich für immer mehr Unternehmen als gut geeigneter Einstieg in eine Transformation hin...
mehr
Wie lässt sich der Zustand eines „Gleichgewichtes“ eines Unternehmens definieren und warum sollte die...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.