Target Costing - Ein wertorientierter F&E-Ansatz

Erst durch die Betrachtung und Ausgestaltung des Target Costing als wertorientierten Ansatz zur Unterstützung eines erfolgreichen F&E-Management kann das Ziel des effektiven sowie effizienten Einsatzes der Entwicklungsressourcen realisiert werden.

Der im Sonderdruck "Target Costing - Ein wertorientierter F&E-Ansatz" dargestellte Target Costing-Ansatz von Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) umfasst ein integriertes, wertorientiertes Managementinstrumentarium, das durch eine markt- und profitabilitätskonforme Optimierung der Ressourcen und Prozesse die Performance der Produktentwicklung optimiert.
Inhaltsverzeichnis 
1
Target Costing – ein wertorientierter F&E-Management-Ansatz

2
In Markt und Wettbewerb positionieren
2.1
Der Weg zur „Market-Intelligence“
2.2
Das Primat der Erfüllung von Kundenanforderungen
2.3
Zwischen Innovation und Anforderungserfüllung
2.4
Das Kundenbegeisterungsmodell
2.5
Ziele defi nieren und Maßnahmen herleiten
2.6
Die retrograde Kalkulation – der Weg zur Profi torientierung
2.7
Die Produktzielspaltung – Kundenanforderungen gewichten und Produktfunktionen bewerten

3
Innovationsstrategie und produktübergreifender Innovationsprozess – Herzstück des Innovationserfolgs
3.1
Die Basis für zukünftige Produktgenerationen legen
3.2
Der produktübergreifende Innovationsprozess (PIP) im Überblick
3.3
Verknüpfung mit der Unternehmensstrategie bzw. der Innovationsstrategie
3.4
Antizipation der wesentlichen Trends im Markt-, Technologie und Wettbewerbsumfeld
3.4.1
Antizipation von Marktanforderungen
3.4.2
Antizipation von Technologieentwicklungen und zukünftigen Technologiepotenzialen
3.4.3
Konkurrenzanalyse (Konkurrenzroadmap)
3.4.4
Produkt-/Markt-Analyse
3.5
Innovationsplanung
3.5.1
Generierung und Bewertung von Innovationspotenzialen
3.5.2
Produkt-/Innovationsarchitekturplanung
3.5.3
Einbindung von Lieferanten (Open Innovation)
3.5.4
Roadmapping
3.5.5
Neuausrichtung des Entwicklungsprojektportfolios und der Entwicklungspipeline

4
Organisations- und Prozessexzellenz – im interdisziplinären Ansatz zum Erfolg
4.1
Die Produktplanung
4.2
Produktrealisierung

5
Konzeptfi ndung und -umsetzung: Kreativ nach Lösungen suchen
5.1
Die zielkostenorientierte Alternativengenerierung
5.2
Die marktorientierte Alternativengenerierung
5.3
Frontloading – Spezifi kationen frühzeitig festlegen
5.3.1
Externes Frontloading
5.3.2
Internes Frontloading
5.4
Alternativen evaluieren – Konzepte zielorientiert bewerten

6
Den Erfolg ins Ziel bringen:
Publikation anfordern 
Anrede *

Titel

Vorname *

Name *

Firma *

Position

Straße / Nr. *

PLZ *

Ort *

Land

Telefon*

E-Mail *

 
*
Ich willige ein, dass Dr. Wieselhuber & Partner meine Daten ausschließlich zweckgebunden und im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften sowie unserer Datenschutzerklärung verarbeitet und nutzt. Mein Einverständnis hierzu kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und zur Kenntnis genommen.

Hiermit willige ich ein, dass Dr. Wieselhuber & Partner meine Daten auch dazu nutzen darf, um mich vereinzelt über aktuelle Themen zu der Arbeit von Dr. Wieselhuber & Partner zu informieren. Mein Einverständnis hierzu kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und zur Kenntnis genommen.

 
 
Bitte füllen Sie alle markierten Felder korrekt aus

 
*) Pflichtfeld

 
Themenrelevante Inhalte
Kommentar, 28.02.2017
Führung beginnt, aber endet nicht mit der Aufgabe der Ziel- und Strategiefindung. Vielmehr gehört es auch zur Führungsaufgabe, die...
mehr
Die Internationalisierung der großen Familienunternehmen Deutschlands in die Emerging Markets und Next Eleven kann nur...
mehr
Welche Trends geben im Jahr 2017 branchenübergreifend in Unternehmen den Ton an? Welche Themen scheuchen sie aus der...
mehr
Erfolgreich wirtschaften bedeutet für Unternehmen zu wachsen. Das richtige Wachstumsmaß richtet sich nach der Markt- und...
mehr
Kommentar, 25.10.2016
Produktmanagement scheint ein alter Hut zu sein. Und doch: Mittelständische Unternehmen revitalisieren zunehmend vorhandene Strukturen zum...
mehr
Darwins Sinnspruch „Nichts ist beständiger als der Wandel“ könnte die aktuelle Wirtschaftsrealität nicht...
mehr
Insbesondere Unternehmen in reifen und gesättigten Branchen sind heute gezwungen, sich nach außen hin zu öffnen...
mehr
Mitteilung, 18.08.2016
Die wesentliche Aufgabe und Verantwortung eines Geschäftsführers besteht darin, Entscheidungen zu treffen: operative oder strategische...
mehr
Veranstaltung, 23.02.2016
Prof. Dr. Norbert Wieselhuber berichtet aus seiner über 30-jährigen Beratungserfahrung über die Bedeutung von Design als strategischer...
mehr
Publikation
mehr
 
Themen