Target Costing - Ein wertorientierter F&E-Ansatz

Erst durch die Betrachtung und Ausgestaltung des Target Costing als wertorientierten Ansatz zur Unterstützung eines erfolgreichen F&E-Management kann das Ziel des effektiven sowie effizienten Einsatzes der Entwicklungsressourcen realisiert werden.

Der im Sonderdruck "Target Costing - Ein wertorientierter F&E-Ansatz" dargestellte Target Costing-Ansatz von Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) umfasst ein integriertes, wertorientiertes Managementinstrumentarium, das durch eine markt- und profitabilitätskonforme Optimierung der Ressourcen und Prozesse die Performance der Produktentwicklung optimiert.
Inhaltsverzeichnis 
1
Target Costing – ein wertorientierter F&E-Management-Ansatz

2
In Markt und Wettbewerb positionieren
2.1
Der Weg zur „Market-Intelligence“
2.2
Das Primat der Erfüllung von Kundenanforderungen
2.3
Zwischen Innovation und Anforderungserfüllung
2.4
Das Kundenbegeisterungsmodell
2.5
Ziele defi nieren und Maßnahmen herleiten
2.6
Die retrograde Kalkulation – der Weg zur Profi torientierung
2.7
Die Produktzielspaltung – Kundenanforderungen gewichten und Produktfunktionen bewerten

3
Innovationsstrategie und produktübergreifender Innovationsprozess – Herzstück des Innovationserfolgs
3.1
Die Basis für zukünftige Produktgenerationen legen
3.2
Der produktübergreifende Innovationsprozess (PIP) im Überblick
3.3
Verknüpfung mit der Unternehmensstrategie bzw. der Innovationsstrategie
3.4
Antizipation der wesentlichen Trends im Markt-, Technologie und Wettbewerbsumfeld
3.4.1
Antizipation von Marktanforderungen
3.4.2
Antizipation von Technologieentwicklungen und zukünftigen Technologiepotenzialen
3.4.3
Konkurrenzanalyse (Konkurrenzroadmap)
3.4.4
Produkt-/Markt-Analyse
3.5
Innovationsplanung
3.5.1
Generierung und Bewertung von Innovationspotenzialen
3.5.2
Produkt-/Innovationsarchitekturplanung
3.5.3
Einbindung von Lieferanten (Open Innovation)
3.5.4
Roadmapping
3.5.5
Neuausrichtung des Entwicklungsprojektportfolios und der Entwicklungspipeline

4
Organisations- und Prozessexzellenz – im interdisziplinären Ansatz zum Erfolg
4.1
Die Produktplanung
4.2
Produktrealisierung

5
Konzeptfi ndung und -umsetzung: Kreativ nach Lösungen suchen
5.1
Die zielkostenorientierte Alternativengenerierung
5.2
Die marktorientierte Alternativengenerierung
5.3
Frontloading – Spezifi kationen frühzeitig festlegen
5.3.1
Externes Frontloading
5.3.2
Internes Frontloading
5.4
Alternativen evaluieren – Konzepte zielorientiert bewerten

6
Den Erfolg ins Ziel bringen:
Publikation anfordern 
Anrede *

Titel

Vorname *

Name *

Unternehmen *

Position

Straße / Nr. *

PLZ *

Ort *

Land

Telefon*

E-Mail *

 
 
Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
Hiermit willige ich ein, dass Dr. Wieselhuber & Partner meine Daten auch dazu nutzen darf, um mich vereinzelt über aktuelle Themen zu der Arbeit von Dr. Wieselhuber & Partner zu informieren. Mein Einverständnis hierzu kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und zur Kenntnis genommen.

 
 
Bitte füllen Sie alle markierten Felder korrekt aus

 
*) Pflichtfeld

 
Themenrelevante Inhalte
Wer nach der Pandemie durchstarten möchte und die Zukunft seines Unternehmens offensiv gestalten möchte, sollte vor allem...
mehr
Kommentar, 08.10.2021
Richtigerweise hat das Wirtschaften ohne Rücksicht auf Verluste keine Zukunft mehr. Im Umkehrschluss ist die Orientierung an der Nachhaltigkeit des...
mehr
Service ist heute einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren in...
mehr
Der Markt für ESG-Finanzprodukte (Environment, Social, Governance) wächst 2021 rasant, das Volumen...
mehr
Alle Verantwortlichen in Unternehmen müssen täglich Entscheidungen treffen, müssen entsprechende...
mehr
Ein zentrales Argument, sich als Hersteller in der Bau-/Bauzulieferindustrie mit der Erarbeitung einer BIM-Strategie...
mehr
Kommentar, 07.09.2021
Kosten weiter senken, Prozesse optimieren, neue Software implementieren, Working Capital reduzieren, Governance verbessern. etc. Alles notwendig, die...
mehr
Supply Chain in der Möbelbranche lean und digital? Das reicht heute nicht mehr – eine nachhaltige...
mehr
 
Themen



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.