Fit for Success - Strategien für die Gewinner in der Sport- und Freitzeitbranche

Rio de Janeiro, 13. Juli 2014, 18:36 Uhr Ortszeit. Nach 24 Jahren halten die Deutschen Fußball-Nationalspieler wieder den WM-Pokal in ihren Händen. Und ganz Deutschland fühlt sich als Weltmeister. Mehr als drei Millionen verkaufte DFB-Trikots in 2014 – allein ein Drittel davon nach dem Titelgewinn. Ob die mitreißenden Erfolge von Angelique Kerber im Damen-Tennisfinale der Australian Open und der Deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der Herren-Europameisterschaft in Polen im Januar 2016 einen ebensolchen Konsumboom im Merchandising auslösen, ist jedoch mehr als fraglich. Aber sind die Deutschen nur kaufkräftige Fans oder treiben sie selbst auch regelmäßig Sport? Welche Trends im künftigen Sport- und Konsumverhalten lassen sich bereits heute festmachen? Wie müssen sich Sportartikelhersteller und Fachhändler strategisch und operativ aufstellen, um bei allen aufkommenden Entwicklungen am Ende als Gewinner vom Platz zu gehen?

Eines zeigt sich deutlich: Das Sportverhalten der Deutschen verändert sich. Zwar ist der Trend zum „Aktiv sein“ an sich nicht neu. Die Art und Weise, wie ein sportlicher Ausgleich geschaffen wird, orientiert sich jedoch zunehmend an den Veränderungen des Wertesystems und den globalen Einflüssen auf Sport und Mode. Eine besondere Bedeutung kommt zudem der technologischen Entwicklung und dabei vor allem der Digitalisierung zu.

Die Veränderung des Sportverhaltens führt zu neuen Einstellungen, Präferenzen, Konsum- sowie Einkaufsverhalten und damit zu spürbaren Herausforderungen für Sportartikelhersteller und Fachhändler. Im ersten Teil dieses Dossiers haben wir Ihnen die aus unserer Sicht wichtigsten Veränderungen in Einstellung, Verhalten und Herausforderungen zusammengetragen. Um „Fit for Success“ zu sein, müssen Unternehmen diese Trends und Herausforderungen aufgreifen und mithilfe von geeigneten Steuerungshebeln entsprechende Weichenstellungen vornehmen. Hierzu haben wir das W&P-Sport- und Freizeit-Steuerrad entwickelt, das im zweiten Teil des Dossiers ausführlich vorgestellt wird. Ihnen als Unternehmer soll das Steuerrad dabei helfen, auch in stürmischen Zeiten den richtigen strategischen und operativen Kurs zu halten.

Management Summary

Was sind die Strategien für die Gewinner in der Sportartikelindustrie? Um dieser Fragestellung auf den Grund zu gehen, haben wir die Studie in zwei Teile gegliedert. Der erste Block widmet sich den wesentlichen Trends im Sportverhalten. Im Anschluss erfolgt eine ausführliche Diskussion der Implikationen für Unternehmen der Sport- und Freizeitbranche.

Zur Analyse der Zukunftstrends im Sport und den damit verbundenen Konsequenzen für das Sportverhalten der Deutschen haben wir eine umfassende Recherche von aktuellen Entwicklungen, Prognosen und Studien durchgeführt. In Verbindung mit vorliegendem Unternehmens- und Branchen-Know-how sowie Experteninterviews ergab sich ein umfassendes Bild der Zukunft mit ihren Herausforderungen und zu erwartenden Chancen.

Die Entwicklungen im Sportverhalten von morgen lassen sich aus den sechs für den Sport- und Freizeitmarkt relevanten gesellschaftlichen und technologischen Megatrends ableiten. Formuliert haben wir diese in den nachfolgenden 7 Zukunftshypothesen, deren Ausprägungsformen am Ende jedes einzelnen Kapitels nochmals konkreter dargestellt werden. Abgerundet wird jedes Thema mit Praxis-Beispielen, die zeigen, wie einzelne Unternehmen diese Veränderungen bereits positiv für ihre Geschäftsentwicklung einsetzen.

Das veränderte Verhalten im und zum Sport zu analysieren soll kein Selbstzweck sein. Im Kern der Publikation stehen daher die jeweiligen Implikationen auf Unter- nehmen und Unternehmer in der Sport- und Freizeitbranche. Werden diese bereits in Teil 1 skizziert, so erfolgt eine fokussierte Darstellung von Gewinnerstrategien im zweiten Teil.

Die dargestellten Entwicklungen erfordern ein deutliches Umdenken auf Unternehmensseite. Stabile Geschäftsmodelle von heute verlieren morgen an Robustheit und Tragfähigkeit. Wettbewerbsvorteile werden künftig diejenigen Hersteller erzielen, die frühzeitig aufkommende Veränderungen erkennen, entschlossen ihre Strategie anpassen und ihre internen Prozesse neu ausrichten. Welche strategischen, organisatorischen und operativen Maßnahmen einzuläuten sind, um als Player im Sport-/ Freizeitsegment „auf der Siegerstraße“ zu bleiben und „Fit for Success“ zu sein, zeigen wir anhand des W&P-Sport- und Freizeit-Steuerrades. Dieses steht für ein ganzheitliches Management-Konzept.

Das Steuerrad umfasst diejenigen sieben Funktionsbereiche, die besonders stark von den Zukunftstrends im Sport beeinflusst werden. Die zugehörigen Steuerungshebel helfen dabei, Trends und Strömungen frühzeitig zu erkennen und das Unternehmen an die sich verändernde Marktsituation erfolgreich anzupassen.
Inhaltsverzeichnis 
1
Diese Zukunftstrends geben die Richtung in der Sport- und Freizeitbranche vor
1.1
Grenzenlose Märkte
1.2
Abenteuer vor der Tür
1.3
Digitale Sportvereine

1.4
Virtueller Sport

1.5
Senioren auf der Überholspur

1.6
100 % Nachhaltigkeit

1.7
Wahre Helden

2
Bedeutung der Zukunftstrends für die Geschäftsmodelle in der Sport- und Freizeitbranche
2.1
Der Kunde steht im Mittelpunkt

2.2
Die Strategie als Quelle der Wertschaffung

2.3
Im Vertrieb die PS auf die Straße bringen

2.4
Innovations- und Zukunftsquelle Sortiment

2.5
Die Supply Chain unter Kontrolle halten

2.6
Marge & Kosten – Zentrale Größen der finanziellen Stabilität

2.7
Durch Digitalisierung neue Wachstumschancen realisieren

3
Strategische Impulse: So sehen Gewinner aus!
Publikation anfordern 
Anrede *

Titel

Vorname *

Name *

Unternehmen *

Position

Straße / Nr. *

PLZ *

Ort *

Land

Telefon*

E-Mail *

 
*
Ich willige ein, dass Dr. Wieselhuber & Partner meine Daten ausschließlich zweckgebunden und im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften sowie unserer Datenschutzerklärung verarbeitet und nutzt. Mein Einverständnis hierzu kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und zur Kenntnis genommen.

Hiermit willige ich ein, dass Dr. Wieselhuber & Partner meine Daten auch dazu nutzen darf, um mich vereinzelt über aktuelle Themen zu der Arbeit von Dr. Wieselhuber & Partner zu informieren. Mein Einverständnis hierzu kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und zur Kenntnis genommen.

 
 
Bitte füllen Sie alle markierten Felder korrekt aus

 
*) Pflichtfeld

 
Themenrelevante Inhalte
Zwischen Restrukturierungsdruck und smarter Zukunftschance. In dieser Situation stehen 2017 viele...
mehr
Die Umsätze in der deutschen Möbelindustrie befinden sich zwar...
mehr
Die Veranstaltung existiert leider nicht mehr. Eine Übersicht unserer...
mehr
Die Digitalisierung von immer mehr Lebensbereichen ist ein entscheidendes Merkmal unserer Zeit und wird uns als Trend über die...
mehr
In nicht allzu ferner Zeit werden Menschen und Roboter autonom und ohne Grenzen in Fabriken...
mehr
Die Agenda des Chief Technical Officer (CTO) ändert sich derzeit fundamental. Für die Herausforderungen der...
mehr
Die digitale Optimierung der Wertschöpfungskette zwischen Hersteller und Handel ist in Branche...
mehr
Die Elektroindustrie ist durch hohe Fertigungstiefe und breite Variantenvielfalt geprägt. Eine internationale...
mehr
Ja, es ist eine dreifache Herausforderung: Herkömmliche Technologien vorantreiben, das Unternehmen...
mehr
Der Strauß an Digitalisierungsansätzen mittelständischer Unternehmen in der FMCG-Industrie ist bunt: Von...
mehr
Es scheint so, dass die FinTechs angetreten sind die gesamte Finanzbranche zu revolutionieren. Crowdfunding...
mehr
Seit gestern ist es wieder soweit – die ISPO öffnet ihre Pforten. Die Stimmung des Veranstalters könnte besser...
mehr
Publikation
mehr