Optimierung des Produktportfolios jetzt!

Verkaufte Mengen, die Höhe der Herstellkosten, die realisierten Stückerlöse und die Qualität der Deckungsbeiträge entscheiden über das Niveau des gesamten EBIT.

Das Produktportfolio zu planen und zu steuern ist des- halb eine erfolgsentscheidende Managementaufgabe. Der Umfang der erzielten Produktergebnisse entscheidet darüber, wie die Kapazitäten des Unternehmens ertragsorientiert ausgelastet sind, die Gemeinkosten gedeckt sind und so ein angemessenes EBIT entsteht.

Die Zusammensetzung eines Produktportfolios ist das Ergebnis unterschiedlicher Einflüsse. Kunden präferieren bestimmte Produkte, der Vertrieb setzt spezifische Prioritäten und die Produktion forciert fertigungsoptimale Artikel. Das Resultat ist ein nicht optimales Portfolio mit zu geringem EBIT-Beitrag.
 
Themenrelevante Inhalte
KI weist bereits heute enormes Potenzial auf, um Arbeitsabläufe zu unterstützen und sogar komplett zu übernehmen...
mehr
Hinter den deutschen Verteidigungs- und Rüstungsherstellern...
mehr
„Vertrauen, die persönliche Beziehung und echte Partnerschaft: Das macht...
mehr
In einer sich ständig verändernden globalen Wirtschaftslandschaft ist die Diskussion um die...
mehr
Für die Unternehmen der Sicherheitstechnik wird qualifiziertes Personal auch im Jahr 2024 ein...
mehr
Noch ist das Jahr jung. Und doch zeigen die Eindrücke der Modefabriek Amsterdam, Düsseldorf Fashion Days, CIFF...
mehr
Die Geschäfte im Spirituosenumfeld sind weitgehend stabil. Und doch sprechen Hersteller wie Henkell-Freixenet und...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.