21
Feb
2018
Düsseldorf
 
21.02.2018, Düsseldorf

Zukunftstrend Plattformökonomie: Chancen und Risiken für den Maschinenbau

Vom 20. bis zum 24. Februar 2018 findet in den Düsseldorfer Messehallen die METAV 2018 statt, die 20. Internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung Der Themenpark industrie 4.0 hat sich auf der letzten METAV als Besuchermagnet entpuppt. Auf dem 2. mav Themenpark industrie 4.0 präsentieren vom 20. bis 24. Februar 2018 in Düsseldorf zahlreiche nationale und internationale Technologieführer sowie renommierte Forschungseinrichtungen erfolgreich realisierte Problemlösungen für die digitalisierte Fertigung.

Zur METAV 2018 liefert das Fachforum mit Vorträgen aus der Praxis für die Praxis den Besuchern wieder Denkanstöße und Best Practices, wie sie konkret von Industrie 4.0 in ihrer Produktion profitieren können. Der thematische Bogen spannt sich von Simulation, Programmierung und Vernetzung über Maschinen und Werkzeuge bis hin zur Identifizierung, Kontrolle und Automatisierung. Leistungsfähige Komponentenhersteller können im Zusammenspiel mit Anbietern von Werkzeugmaschinen, Zerspanwerkzeugen, CAD/CAM-Lösungen, Spannsystemen, Steuerungen etc. die Produktivität auf eine neue Ebene heben. Durch die Integration und die sich daraus ergebenden Synergien entstehen ganz neue Geschäftsmodelle und Chancen.

Im Rahmen dieses Themenparks Industrie 4.0 wird am 21. und 22.02. der Branchenexperte und Senior Manager Dr. Mathias Döbele einen Vortrag zum Thema „Zukunftstrend Plattformökonomie: Chancen und Risiken für den Maschinenbau“ halten. Die konkreten Zeiten des Vortrages sind:

  • 21.02.18; 10.00 – 10.30 Uhr
  • 22.02.18; 13.00 – 13.30 Uhr

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an maschinenbau@wieselhuber.de. 
Informationen zum Themenpark finden Sie unter www.metav.de
 
Veranstalter: mav, VDW
 
Ihr Ansprechpartner
Gustl F. Thum
Partner
 
Telefon
+49 89 / 286 23 265

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Die Absatzprognosen für den Maschinenbau sind düster: Für das Jahr 2021 rechnen die VDMA Mitglieder zwar wieder...
mehr
Im Zeichen von BIM schreitet die Digitalisierung der Bauwirtschaft unaufhaltsam voran. Der Einwand, dass der Anteil von...
mehr
Die eigenen Kinder großwerden zu sehen, ist wohl für die meisten ein von Glücks-...
mehr
Unternehmerdämmerung im Land der Weltmarktführer? Mitnichten! Die Gefahren und Herausforderungen der „Commodity-Falle“...
mehr
Nach Jahren des profitablen Wachstums entwickelten sich die Umsätze beim Antriebsspezialisten AUMA Drives GmbH rückläufig - bei...
mehr
Kommentar, 16.07.2020
Jetzt ist es Zeit, allerhöchste Zeit über Fortschrittsfähigkeit, Zukunftsperspektive und Neukonfiguration des Unternehmens nachzudenken und durch...
mehr
Nach der „Schock- und Improvisations-Phase“ und dem Erreichen des Peaks der Corona-Krise, sollte der Blick nun gezielt auf den...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.