21
Feb
2018
Düsseldorf
 
21.02.2018, Düsseldorf

Zukunftstrend Plattformökonomie: Chancen und Risiken für den Maschinenbau

Vom 20. bis zum 24. Februar 2018 findet in den Düsseldorfer Messehallen die METAV 2018 statt, die 20. Internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung Der Themenpark industrie 4.0 hat sich auf der letzten METAV als Besuchermagnet entpuppt. Auf dem 2. mav Themenpark industrie 4.0 präsentieren vom 20. bis 24. Februar 2018 in Düsseldorf zahlreiche nationale und internationale Technologieführer sowie renommierte Forschungseinrichtungen erfolgreich realisierte Problemlösungen für die digitalisierte Fertigung.

Zur METAV 2018 liefert das Fachforum mit Vorträgen aus der Praxis für die Praxis den Besuchern wieder Denkanstöße und Best Practices, wie sie konkret von Industrie 4.0 in ihrer Produktion profitieren können. Der thematische Bogen spannt sich von Simulation, Programmierung und Vernetzung über Maschinen und Werkzeuge bis hin zur Identifizierung, Kontrolle und Automatisierung. Leistungsfähige Komponentenhersteller können im Zusammenspiel mit Anbietern von Werkzeugmaschinen, Zerspanwerkzeugen, CAD/CAM-Lösungen, Spannsystemen, Steuerungen etc. die Produktivität auf eine neue Ebene heben. Durch die Integration und die sich daraus ergebenden Synergien entstehen ganz neue Geschäftsmodelle und Chancen.

Im Rahmen dieses Themenparks Industrie 4.0 wird am 21. und 22.02. der Branchenexperte und Senior Manager Dr. Mathias Döbele einen Vortrag zum Thema „Zukunftstrend Plattformökonomie: Chancen und Risiken für den Maschinenbau“ halten. Die konkreten Zeiten des Vortrages sind:

  • 21.02.18; 10.00 – 10.30 Uhr
  • 22.02.18; 13.00 – 13.30 Uhr

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an maschinenbau@wieselhuber.de. 
Informationen zum Themenpark finden Sie unter www.metav.de
Veranstalter: mav, VDW
 
Ihr Ansprechpartner
Gustl F. Thum
Mitglied der Geschäftsleitung
 
Telefon
+49 89 / 286 23 265

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Das Kundenerlebnis wird von vielen Unternehmen falsch...
mehr
Die Digitalisierung als technologischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Wandel trifft jedes Unternehmen –...
mehr
Und was heißt das konkret für Organe, Stakeholder und vor allem Finanzierer – wer muss bzw. darf wann...
mehr
Und was heißt das konkret für Organe, Stakeholder und vor allem Finanzierer – wer muss bzw. darf wann...
mehr
Einer der effektivsten Hebel für profitables Wachstum und zur Wettbewerbsdifferenzierung? Produktmanagement! Die...
mehr
Eine erfolgreiche Nachfolge in Familienunternehmen braucht vor allem eines: eine unternehmerische Vision. Geerbtes oder Erworbenes...
mehr
Häufig hinkt die Unternehmensorganisation von Familienunternehmen den Anforderungen der Digitalisierung...
mehr
Mitteilung, 11.04.2019
Die ursprüngliche Aufgabe des Supply Chain Management? Kunden effizient, fristgerecht und qualitativ einwandfrei versorgen. Nicht mehr...
mehr
Die Verunsicherung der Kunden in Folge des Dieselskandals sowie die Umstellung auf den Abgas- und...
mehr
Beim Weltwirtschaftsforum 2018 wurde das bekannte 24/7-Prinzip um eine aktualisierte Variante ergänzt: 25/8. Ein Ausdruck für die...
mehr
Durch den stetig zunehmenden Preis- und Wettbewerbsdruck stehen Unternehmen in der Pflicht, vorhandene...
mehr
Wenn heute die Münchner Sicherheitskonferenz startet, wird ein Thema zwar eher am Rande diskutiert –...
mehr