04
Mär
2013
Villa Kennedy, Frankfurt am Main
 
04.03.2013, Villa Kennedy, Frankfurt am Main

Branchenwerkstatt Getränkeindustrie

Die jüngste Vergangenheit hat gezeigt: Konjunkturzyklen werden immer kürzer und durchlaufen die einzelnen Phasen immer schneller, auch die Treffsicherheit der Vorhersagen nimmt ab. Im Kontext einer global vernetzten Wirtschaft hat die zunehmende Abhängigkeit der Finanzmärkte und Handelszonen gezeigt, dass auch wohlhabende Volkswirtschaften immer stärker von Krisen anderer Länder betroffen sein können. Wenn externe starke Schwankungen schon "normal", werden, dann müssen wir uns darauf einstellen - und das dauerhaft. Die Grenzen des organischen Wachstums sind erreicht, die Inlands-Märkte maximal gesättigt. 
In vielen Fällen geht das Marktvolumen schleichend sogar zurück. Aus diesem ersten Fragenkomplex tritt die Konsequenz für die Entscheider zu Tage: Mehr denn je müssen Unternehmen "robust" sein, Robust gegen externe, nicht zu vermeidende Einflüsse. Das "Geschäftsmodell" muss eine hohe Widerstandskraft aufweisen. Aber wie geht das? Wie gestaltet man aktiv ein robustes Geschäftsmodell für einen Getränkehersteller? Zeitarbeit statt Festanstellung? Kurzarbeit statt Mehrschicht? Ist das das Allheilmittel für ein robustes Geschäftsmodell?

Als Referenten treten auf

  • Tom Albold, Geschäftsführer der Danone Waters Deutschland GmbH
  • Gerhard Berssenbrügge (Key Note), Vorsitzender des Vorstandes der Nestlé Deutschland AG
  • Paolo Dell´Antonio, Sprecher des Vorstandes der Mast-Jägermeister SE
  • Jürgen Gottinger, Mitglied der Geschäftsleitung der Dr. Wieselhuber & Partner GmbH
  • Nicolas Lecloux, Geschäftsführer der true fruits GmbH
  • Prof. Dr. Norbert Wieselhuber, Managing Partner der Dr. Wieselhuber & Partner GmbH
  • Dr. Hans-Peter Wild, Chairman der Wild Company

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm. 
Veranstalter: W&P
 
Ihr Ansprechpartner
Gustl F. Thum
Mitglied der Geschäftsleitung
 
Telefon
+49 89 / 286 23 265

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns