München, 29.05.2020

Interview: Mode-Branche in der Krise

Die Ausbreitung der Corona-Pandemie mag die Lage in der Modebranche zwar verschärft haben, aber: Sie ist nicht der alleinige Grund, warum viele Modeunternehmen heute kämpfen müssen. Die Ertragskraft leidet bei allen, die sich bereits in guten Zeiten unklar positioniert haben oder nur ein schwache Renditeniveau vorweisen konnten. Vor allem Marken im mittleren Preissegment stehen aktuell unter Druck.

Im Gespräch mit dem ARD Börsenstudio Hörfunk analysiert Branchenexperte Philipp P. Prechtl strukturelle Schwächen der Branche.

Reinhören unter https://www.ardaudiothek.de/wirtschaft-und-gesellschaft/mode-branche-in-der-krise-strukturelle-schwaechen-werden-deutlich/76077134
 
Ihr Kontakt
Philipp P. Prechtl
Mitglied der Geschäftsleitung
 
 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Kommentar, 04.06.2024
Das Phänomen Zeit kann aus unterschiedlichen Perspektiven interpretiert werden. Als physikalische Größe anhand messbarer Parameter, aus philosophischer...
mehr
KI weist bereits heute enormes Potenzial auf, um Arbeitsabläufe zu unterstützen und sogar komplett zu übernehmen...
mehr
Hinter den deutschen Verteidigungs- und Rüstungsherstellern...
mehr
„Vertrauen, die persönliche Beziehung und echte Partnerschaft: Das macht...
mehr
In einer sich ständig verändernden globalen Wirtschaftslandschaft ist die Diskussion um die...
mehr
Noch ist das Jahr jung. Und doch zeigen die Eindrücke der Modefabriek Amsterdam, Düsseldorf Fashion Days, CIFF...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.