München, 03.04.2019

Perfekte Partnerwahl: W&P baut Mergers & Acquisitions aus

Dr. Wieselhuber & Partner GmbH (W&P), spezialisiert auf die Beratung von Familienunternehmen, stellt sich im Bereich Mergers & Acquisitions (M&A) künftig breiter auf. Inhabergeführte Mittelständler, die bei Veräußerung oder Erwerb von Unternehmen im nationalen und europäischen Umfeld Unterstützung benötigen, sind bei W&P an der richtigen Adresse: Jens Rosemann, der ab sofort den M&A-Bereich verantwortet, verstärkt das Berater-Team mit fundierter, 20-jähriger Expertise – und vielen erfolgreich abgewickelten Transaktionen im Gepäck.

Egal ob Diversifikations- oder Wachstumsstrategie, Gesellschafterwechsel, Regelung des Lebenswerks oder einer Unternehmenskrise: Voraussetzung für den erfolgreichen Abschluss eines M&A-Prozesses ist, die Ziele des Unternehmens genau zu verstehen. Denn auch wenn ein M&A-Prozess häufig standardisiert abläuft, kann er einige Stolperfallen mit sich bringen. „Dann ist neben Erfahrung vor allem ein hohes Maß an Pragmatismus und Authentizität gefragt – und das zeichnet uns aus“, so Dr. Volkhard Emmrich, Managing Director bei W&P. M&A-Experte Rosemann, der viele Jahre die M&A-Aktivitäten unterschiedlicher Beratungshäuser in leitender Funktion erfolgreich verantwortete, bringt für die „perfekte Partnerwahl“ genau die richtige Mischung aus Prozess-Expertise und Unternehmer-Empathie mit.

Weitere Informationen unter https://www.wieselhuber.de/kompetenzen/mergers_acquisitions
 
Ihr Kontakt
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
2012 fand die erste Branchenwerkstatt Möbel statt. Seither sind 10 Jahre...
mehr
Beim Blick auf die „Fabrik von heute" ist man hierzulande weit weg von einer flächen­deckenden...
mehr
Die Materialversorgung war 2021 neben der Pandemie die größte Herausforderung der Branche. Das brisante Thema scheint...
mehr
Dem Einzelhandel in Deutschland stehen große Veränderungen bevor. Auch die Grüne Branche ist im stationären Bereich davon...
mehr
In Zeiten des Corona-Nebels war das Agieren der Unternehmen notwendigerweise charakterisiert durch...
mehr
Kommentar, 21.12.2021
Erst einmal abwarten, keine Panik, es wird nicht viel schlimmer werden und wenn es soweit ist, können wir immer noch handeln und aktiv...
mehr
Die Erfahrungen aus Kundenprojekten der letzten Jahre zeigen: Im Schnitt...
mehr
Kommentar, 08.10.2021
Richtigerweise hat das Wirtschaften ohne Rücksicht auf Verluste keine Zukunft mehr. Im Umkehrschluss ist die Orientierung an der Nachhaltigkeit des...
mehr
Publikation
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.