München, 04.10.2017

Wertmanagement: Optimaler „Partner“ des Sanierungskonzepts

Ein leistungswirtschaftliches Wertmanagement verleiht Unternehmen strategische und operative Robustheit. Doch insbesondere in Krisensituationen können ein unzureichendes Wertmanagement oder fehlende Investorenkonzepte zu fundamentalen Verlusten der Kapitalgeber führen. Wie ein tragfähiges Investorenkonzept unter Sanierungsbedingungen entwickelt werden kann, erläutert W&P Managing Partner Dr. Volkhard Emmrich in der aktuellen KSI.

Den vollständigen Artikel lesen Sie nachfolgend. 
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Mitteilung, 19.09.2018
Verstärkt durch die zunehmende Digitalisierung der Medienwelt nehmen bei Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) Krisensituationen oftmals...
mehr
Die Angebotspalette für Finanzierungen außerhalb der klassischen Bankenlandschaft für deutsche Mittelständler und...
mehr
Diesmal im Fokus der Netzwerkveranstaltung „Equity Lounge“ von Dr. Wieselhuber & Partner (W&P): Werte, die nicht...
mehr
Mitteilung, 10.07.2018
Ausmaß und Geschwindigkeit aktueller Veränderungen erfordern in jedem Unternehmen eine größere Management-Wertschöpfung als in der...
mehr
Die zentralen Aufgaben des CFOs? Klar, zum einen sollte er die Ertragsperlen eines Unternehmens pflegen und sich gleichzeitig...
mehr
In schöner Regelmäßigkeit geraten Unternehmen aufgrund ungelöster Nachfolgesituationen in die Presse. Laut...
mehr
Die Luft bei Übernahmen wird zunehmend „dünn“. Die Multiples sind hoch und definieren...
mehr
Spätestens seit Übersetzung der EU-Richtlinie COM(2016) 723 über präventive...
mehr