München, 06.07.2017

Sicherheitstechnik: Schlüssel F&E

Der Innovations- und Effizienzdruck auf die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen (F&E) der Unternehmen in der Sicherheitstechnik-Branche nimmt spürbar zu. Doch allein die termingerechte Bereitstellung neuer Produkte mit gewünschter Funktionalität reicht nicht aus, um die Performance der eigenen F&E nachhaltig zu steigern. Wie ein effektives und effizientes F&E-Management aussehen kann, erklärt Dr. Peter Fey, Branchenexperte Sicherheitstechnik, in der aktuellen Ausgabe von Protector & WiK.

Den vollständigen Artikel lesen Sie nachfolgend.
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Welche Trends und Themen scheuchen im Jahr 2018 branchenübergreifend mittelständische Unternehmen aus...
mehr
Die Agenda des Chief Technical Officer (CTO) ändert sich derzeit fundamental. Für die Herausforderungen der...
mehr
Jedem in der Branche ist bewusst, dass die Produkte der Sicherheitstechnik längst digital sind: Es gibt...
mehr
„Stillstand ist Rückschritt“ – das ist branchenübergreifender „common sense“. Wachstum im Unternehmen ist deshalb...
mehr
Die SicherheitsExpo ist die Sicherheitsmesse, die dieses Jahr vom 5. bis 6...
mehr
Hand auf‘s Herz: Wie weit sind Unternehmen auf dem Weg der digitalen...
mehr