München, 06.07.2017

Sicherheitstechnik: Schlüssel F&E

Der Innovations- und Effizienzdruck auf die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen (F&E) der Unternehmen in der Sicherheitstechnik-Branche nimmt spürbar zu. Doch allein die termingerechte Bereitstellung neuer Produkte mit gewünschter Funktionalität reicht nicht aus, um die Performance der eigenen F&E nachhaltig zu steigern. Wie ein effektives und effizientes F&E-Management aussehen kann, erklärt Dr. Peter Fey, Branchenexperte Sicherheitstechnik, in der aktuellen Ausgabe von Protector & WiK.

Den vollständigen Artikel lesen Sie nachfolgend.
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Warum sind einige Unternehmen – egal ob Mittelständler oder Start-up - ähnlich erfolgreich wie Google, Apple...
mehr
Von der Planung über die Realisierung bis hin zum Betrieb: Building Information Modeling (BIM) bringt Potentiale...
mehr
Technischer Fortschritt, steigende Komplexität und neue Technologien fordern von der Sicherheitstechnik immer wieder:...
mehr
Welche Trends und Themen scheuchen im Jahr 2019 branchenübergreifend mittelständische Unternehmen aus ihrer...
mehr
Hand auf‘s Herz: Wie weit sind Unternehmen auf dem Weg der digitalen...
mehr
Publikation
mehr