München, 09.05.2012

Neues Licht - neues Geschäftsmodell?

Der Begriff des "Geschäftsmodells" ist heute aus keinem Unternehmen mehr wegzudenken. Sogar an einigen Börsen wird bereits die Beschreibung des Ge- schäftsmodells als Teil der Berichter- stattung an die Aktionäre verlangt. Auch umgangssprachlich, in Politik und Gesellschaft, spricht man heute von Geschäftsmodellen. Ein inflationär verwendeter Modebegriff? In gewisser Weise ja - auch auf den Führungsetagen zahlreicher Unternehmen in der Elektro- und speziell in der Lichtbranche.

In der aktuellen Ausgabe der Elektro Wirtschaft, dem Organ des Bundesverbands des Elektro-Großhandels e.V. stellt sich W&P Partner und Branchenexperte Johannes Spannagl der Frage, wie das Geschäftsmodell von Leuchtenherstellern robust und zukunftsfähig wird.
Den vollständigen Artikel lesen Sie hier
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns