München, 28.07.2016

Möbelbranche: Nur Gimmick oder echter Kundennutzen?

Digitalisierung ist keine Option, sondern längst Fakt für alle Unternehmen - auch in der Möbelbranche. Doch an welchen Punkten kann die Industrie ansetzen? Welche Stellschrauben lassen sich drehen, um vernetzt mit dem Handel mehr Begeisterung bei den Kunden zu bewirken? Und warum braucht die Branche dringend mehr echte Innovationen? Die "möbel kultur" sprach mit Dr. Timo Renz, Managing Partner von Dr. Wieselhuber & Partner, über diese herausfordernden Themen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Unter dem Motto „Strategien für Handel und Industrie“ findet auch dieses Jahr wieder der...
mehr
Der Markt für Premium- und Luxusmarken boomt – doch deutsche Unternehmen tun sich mit ihrer...
mehr
Mitteilung, 15.10.2018
Durch Virtual Reality und Augmented Reality lassen sich Modernisierungsprojekte und sogar komplette Gebäude visualisieren und im...
mehr
Investitionen in die Digitalisierung nach dem Prinzip „Hoffnung“? Das funktioniert nicht. Vielmehr muss die digitale...
mehr
Mitteilung, 04.10.2018
Die zukünftige Bedeutung von BIM (Building Information Modeling) für alle Player der Wertschöpfungskette Bau ist unstrittig. Doch welche...
mehr
Kommentar, 11.09.2018
Das Unternehmen 20XX – ein Leitstand in der Führungsetage, Managementtechnokraten, automatisierte Steuerungssysteme, lernende Analyse und...
mehr
Familienunternehmer sollten die Unternehmensnachfolge als Chance begreifen, neue Wege zu beschreiten...
mehr
Und dann kommt er oder sie plötzlich, für alle überraschend und für die meisten unvorstellbar, nicht mehr zurück...
mehr
Change, Evolution, Transformation, Disruption, Revolution – nichts bleibt beim alten und panta rhei in unserer sich...
mehr
Publikation
mehr