München, 20.11.2015

Wachstumschampions: "Ständige Innovationen überfordern"

Unternehmen sollten ihr Wachstum bewusst steuern, sonst laufen sie Gefahr zu scheitern. Unternehmensberater Norbert Wieselhuber über clevere "Tricks" für erfolgreiches Wachstum im FOCUS Spezial Wachstumchampions.

Herr Wieselhuber, woran erkennen Sie erfolgreich wachsende Unternehmen?
Gemeinsam ist ihnen, dass die jeweilige Branche, in der sie sich bewegen, wächst und ihnen Auf- trieb verleiht. Emporstrebende Firmen verfügen außerdem über begehrte Produkte und Techno- logien, die andere nicht haben, und sie können auf die nötigen Ressourcen zurückgreifen, um diese Nachfrage zu befriedigen - das betrifft Kapital, Know-how und Mitarbeiter. Dazu kommt der psychologische Faktor: In erfolgreichen Unternehmen will die gesamte Mannschaft - von der Spitze bis zum einfachen Beschäftigten -, dass die Firma größer wird.

Das vollständige Interview lesen Sie hier.
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Durch den stetig zunehmenden Preis- und Wettbewerbsdruck stehen Unternehmen in der Pflicht, vorhandene...
mehr
Eine zentrale Säule der verantwortungsbewussten Unternehmensführung heute: Der externe Blick auf...
mehr
Wenn heute die Münchner Sicherheitskonferenz startet, wird ein Thema zwar eher am Rande diskutiert –...
mehr
Mitteilung, 05.02.2019
Wer sich mit künftigen Entwicklungen in der Getränkebranche auseinandersetzt, kommt am Thema Strategie nicht vorbei. Drei Trends...
mehr
Die Künstliche Intelligenz (KI) ist die wichtigste Universaltechnologie unserer Zeit. Wie frühere...
mehr
Gemeinkostenmanagement ist mehr als reines Kostendenken: Wer seine Kostenperformance im Unternehmen verbessert, kann auch...
mehr
Bei Großkonzernen ist die Organisation international, und auch der Mittelstand stellt sich aktuell neu auf. Die...
mehr
Viele sprechen vom Management des Wandels, aber nur wenige machen deutlich, was der Wandel bringen soll und wird. Wandel, d. h. „es...
mehr
Publikation
mehr