München, 17.11.2015

Digitalisierung in Operations: Was bedeutet das in der Praxis?

Aktuell steht das Thema Digitalisierung ganz oben auf der Agenda der meisten Unternehmer.
Neben der Entwicklung von Smarten Produkten liegt ein klarer Fokus auf Operations und der Supply Chain. Hierfür wird eine klare digitale Operationsstrategie notwendig, die die Zukunftsfähigkeit und Robustheit des eigenen Geschäftsmodells unterstützt.
Aber: Wie kann ich mein Unternehmen fit für Industrie 4.0 machen? Welche aktuellen Digitalisierungsmaßnahmen realisieren Kosteneffizienz, Umsatzpotenziale, Qualitätsverbesserung und Flexibilität? Welche sind Pflicht und welche Kür? Wie kann ich meinen historisch gewachsenen Maschinenpark "smart" machen? Gibt es einen festen Stufenplan zum digitalen Unternehmen oder bietet die Digitalisierung einige Abkürzungen?

Antworten liefert unsere aktuelle Publikation "Operations".
 
Ihr Ansprechpartner
Gustl F. Thum
Partner
 
Telefon
+49 89 / 286 23 265

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
COVID-19 bringt derzeit ungeahnte unternehmerische Herausforderungen mit sich. Einnahmen müssen so weit wie möglich...
mehr
Durch die wirtschaftlichen Auswirkungen der weltweiten Corona-Pandemie sind viele Familienunternehmen mit...
mehr
Künstliche Intelligenz (KI) in Sport- und Modeunternehmen? Für viele Player ist das noch weit...
mehr
Die Corona Krise zeigt, wie schnell und hart aus einem lokal begrenzten Problem Auswirkungen entstehen, die ein Unternehmen...
mehr
Welche Möglichkeiten ergeben sich für die Bau- und Bauzulieferindustrie durch die verschiedenen Entwicklungsstufen zur...
mehr
Das Thema Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde und hat auch das Controlling erreicht. Doch wo liegen die möglichen...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.