München, 23.07.2015

Chancen der Industrie 4.0 erkennen und nutzen

Unabhängig von dem teils umstrittenen Begriff "Industrie 4.0" ist die zunehmende Digitalisierung der Industrie ein nicht von der Hand zu weisender Fakt. Wie in anderen Branchen bereits geschehen, wird sie in den kommenden Jahren viele industrielle Felder durchdringen. Dabei werden mit Hilfe von Echtzeitvernetzung und künstlicher Intelligenz viele Vorgänge automatisiert, in die wir heute noch große Aufwände stecken müssen.

In Folge dessen kann der Kundennutzen in Zukunft viel stärker durch Software und entsprechende service-orientierte Geschäftsmodelle erzeugt werden. Diese Entwicklung kann für Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus sowohl Chancen als auch Risiken bringen - verlangt ihnen aber in jedem Fall eine grundsätzliche Überprüfung der Unternehmensstrategie ab.

Doch wie erkennen Sie Ihre echten Chancen in diesen noch weitgehend unscharfen Zukunftsszenarien? Und wie entwickeln Sie innovative Geschäftsmodelle, die diesen Chancen Rechnung tragen aber gleichzeitig ihr bestehendes Geschäft nicht aushebeln oder die Organisation überfordern?

Lesen Sie dazu das W&P-Dossier "Chancen der Industrie 4.0 erkennen und nutzen".
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Veranstaltung, 08.11.2018
Auch in diesem Jahr laden wir wieder gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern möbel kultur und den Verbänden der Holz- und Möbelindustrie...
mehr
Das mav Innovationsforum ist die Veranstaltung für Geschäftsführer, Fertigungsleiter und Anwender in der metallbearbeitenden...
mehr
Veranstaltung, 09.04.2018
Sind die Grenzen des Wachstums im bestehenden Kerngeschäft spürbar erreicht, muss sich jeder Unternehmensführer spätestens die Frage...
mehr
Verbundenheit hin oder her – immer weniger Familiensprösslinge spüren eine moralische Verpflichtung, das...
mehr
In Zeiten von heftig umworbenen Targets und teils exorbitanten Multiples ist für Investoren ein tiefes Verständnis der Branchen-...
mehr
Die Plattform Co-Create grenzt sich von anderen Initiativen, wie Verbandsarbeit, Interessengemeinschaften und Seminare...
mehr
Viele Hersteller wollen mit Monomarken-Stores ihr Label pushen – durch authentische Präsentation, aber auch durch...
mehr
Die 69. Spielwarenmesse in Nürnberg steht vor der Tür – und mit ihr die Fragen nach Trends, Produktneuheiten, der...
mehr
Die Anforderungen an die Organisation von Familienunternehmen sind vor allem durch die Digitalisierung...
mehr
Die Möbelbranche ist heute noch in der Lage, die Zukunft aktiv zu gestalten. Doch die Player sind in der Pflicht: Das...
mehr
Die MEDICA 2017 rückt näher. Und mit ihr die Frage, wie es um die Digitalisierung in einer mittelständisch geprägten...
mehr
Ja, es ist eine dreifache Herausforderung: Herkömmliche Technologien vorantreiben, das Unternehmen...
mehr
Publikation
mehr
Publikation
mehr