München, 21.07.2015

Branchenbarometer Sicherheitstechnik

Eine Kooperation von Dr. Wieselhuber & Partner und Protector


Aktuelle Megatrends forcieren Investitionen in die Sicherheitstechnik und bescheren der Industrie je nach Segment Wachstumsraten zwischen 3 und 12 Prozent jährlich. Wir glauben: Für Unternehmen der sicherheitstechnischen Industrie ist es durchaus eine Herausforderung sich im Umfeld rasanter Strukturveränderungen erfolgreich zu positionieren.

Doch was erwarten die Player der Branche selbst? Im Rahmen eines Branchenbarometers, aufgelegt mit der Branchenzeitschrift PROTECTOR, wollen wir genau dieser Frage im 3-Monats-Rhythmus auf den Grund gehen. Über folgende, wechselnd abgefragte Themenblöcke, werden wir regelmäßig eine "Temperaturkurve" der Branche messen:
  • Welche Megatrends haben den größten Einfluss auf die Branche?
  • Wie verändern aktuelle technische Trends das Marktumfeld?
  • Wird im Kontext des sich wandelnden Marktes die Konfiguration des Geschäftsmodells überdacht - und wenn ja, wie?
  • Wie wird die nationale und internationale Wettbewerberentwicklung beurteilt?
  • Wie schätzen Unternehmen die zukünftige Markt-, Umsatz- und Preisentwicklung ein?
  • Welche Investitionen werden sie in Angriff nehmen?
Auch ihr Unternehmen ist in der Sicherheitstechnik-Branche zu Hause? Dann freuen wir uns darüber, dass Sie sich diesen Augenblick Zeit nehmen, um uns bei der Evaluation der Fragestellungen zu unterstützen.

Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen bis zum 5. August aus. Gerne können Sie den Link zur Umfrage auch an mit den Fragestellungen vertrauten Personen weiterleiten.

Die Ergebnisse der ersten Umfrage werden erstmals in der Ausgabe 09/2015 des PROTECTOR vom Branchenexperten Dr. Peter Fey vorgestellt und interpretiert.

Hier geht's zur Umfrage
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Nach Jahren des profitablen Wachstums entwickelten sich die Umsätze beim Antriebsspezialisten AUMA Drives GmbH rückläufig - bei...
mehr
Kommentar, 16.07.2020
Jetzt ist es Zeit, allerhöchste Zeit über Fortschrittsfähigkeit, Zukunftsperspektive und Neukonfiguration des Unternehmens nachzudenken und durch...
mehr
In den letzten Wochen ist die große Abhängigkeit und enorme Verletzlichkeit klassischer Lieferketten im Maschinenbau...
mehr
Die Folge von zehn Jahren Hochkonjunktur: Viele Unternehmen bzw. Geschäftsmodelle zeigten zu wenig Veränderung...
mehr
Nach der „Schock- und Improvisations-Phase“ und dem Erreichen des Peaks der Corona-Krise, sollte der Blick nun gezielt auf den...
mehr
Die Corona-Krise bringt viele an den Rand der unternehmerischen Existenz. Doch zahlreiche Unternehmer und Unternehmen haben...
mehr
COVID-19 bringt derzeit ungeahnte unternehmerische Herausforderungen mit sich. Einnahmen müssen so weit wie möglich...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.