München, 30.09.2014

Bier im neuen Gewand - Gegen Überproduktion und Preisverfall

Die Kategorie Bier verliert seit Jahren an Zuspruch - jährlich verzeichnet sie Verluste von 1 bis 2 % Menge pro Jahr. Zum heutigen Zeitpunkt bestehen schon Überkapazitäten von 30 Prozent im Markt. Der damit verbundene Kapazitätsdruck äußert sich im Preiskampf - wobei steigende Aktionsanteile millionenfach Gewinne vernichten.

Doch warum verweigert der Verbraucher eigentlich den zusätzlichen Konsum? Junge Konsumenten kaufen vermehrt andere Getränke und die traditionelle Kernzielgruppe wird immer älter. Die Gefahr: Junge Generationen behalten ihren Habitus bei und die älteren sterben aus. Bier befindet sich, wie viele andere Kategorien, in einer mehrdimensionalen "Demographie-Falle".

Können Hersteller und Handel die so entstehenden Mengenverluste überhaupt noch in den Griff bekommen?
Mit dieser spannenden Frage beschäftigte sich W&P Branchenexperte Jürgen-Michael Gottinger auf der 101. Internationale Fachtagung für die Brau- und Getränkewirtschaft in Berlin. Antworten liefert die Präsentation unseres Branchenexperten "Bier im neuen Gewand - Gegen Überproduktion und Preisverfall", die Sie hier einsehen können.
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Veranstaltung, 08.11.2018
Auch in diesem Jahr laden wir wieder gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern möbel kultur und den Verbänden der Holz- und Möbelindustrie...
mehr
Die spoga+gafa ist die weltweite Nr.1 unter den Gartenmessen. Hier zeigt die globale Branche den...
mehr
Mitteilung, 26.04.2018
Digital Brand Environments, Digital Shift, Customer Online Experience – trotz der vorhandenen Begrifflichkeiten erfolgt die digitale Markenführung...
mehr
Im Spannungsfeld zwischen Tradition und Transformation: Deutscher Luxus besticht nach wie vor durch Perfektion und traditionelle...
mehr
Steigende Produktkomplexität, neue Märkte, globale Fertigung, zunehmende Serviceansprüche und veränderte...
mehr
Wenn etablierte Geschäftsmodelle an ihre Grenzen stoßen, sind neue Geschäftsideen gefragt. Doch wer im „New Game“...
mehr
Die 69. Spielwarenmesse in Nürnberg steht vor der Tür – und mit ihr die Fragen nach Trends, Produktneuheiten, der...
mehr
Vom 28. Bis 31. Januar ist in der Messe München wieder die ISPO zu Gast. Als weltweit erfolgreichste...
mehr
Die Umsätze in der deutschen Möbelindustrie befinden sich zwar...
mehr
Der Strauß an Digitalisierungsansätzen mittelständischer Unternehmen in der FMCG-Industrie ist bunt: Von...
mehr
Seit gestern ist es wieder soweit – die ISPO öffnet ihre Pforten. Die Stimmung des Veranstalters könnte besser...
mehr
Kommentar, 25.10.2016
Produktmanagement scheint ein alter Hut zu sein. Und doch: Mittelständische Unternehmen revitalisieren zunehmend vorhandene Strukturen zum...
mehr
Publikation
mehr