München, 17.07.2014

Treuhandschaft - Gesellschafterseitiges Instrument zur Wertsteigerung

Die Frage nach dem professionellen, gesellschafterseitigen Beitrag zu Werterhalt bzw. Wertsteigerung eines Unternehmens stellt sich in einer Vielzahl von Unternehmenssituationen.

Der klassische Einsatz der Treuhand als Instrument zur Gewährleistung von Entscheidungsfähigkeit und zielkonformer Konsistenz der Gesellschafterentscheidungen, hat sich auf die Restrukturierung und Sanierung insbesondere von Familien- und Inhaberunternehmen konzentriert - meist als harte Voraussetzung für die Weiterbegleitung durch die Finanzierer. Sie ist häufig die letzte Eskalationsstufe zur Vermeidung einer ansonsten unausweichlichen Insolvenz. Bei Unternehmenssanierungen hat die doppelnützige Treuhand mittlerweile also ihren festen Platz.

In der jüngsten Vergangenheit sind aber zunehmend Fälle außerhalb der Sanierung zu beobachten, bei denen Konflikte oder strukturelle Probleme innerhalb des Gesellschafterkreises den Anstoß für eine Treuhandlösung geben: Bei Nachfolgeregelungen, Konzernentflechtungen aufgrund unterschiedlicher strategischer Stoßrichtungen oder strategischen Neuausrichtungen. Und auch Konzernunternehmen werden mittels Treuhand zunehmend entkonsolidiert und veräußert, Gesellschafterkreise durch Realteilung entflochten. Das "Werkzeug" Treuhand wird damit zum Werterhalt bzw. als Basis einer nachhaltigen Wertsteigerung eingesetzt.

Doch wie geht man mit diesem "Werkzeug" konkret um? Und wie sehen die rechtlichen Rahmenbedingungen aus?

Detaillierte Antworten liefert die druckfrische W&P Publikation, die hier bestellt werden kann.
 
Ihr Kontakt
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
In einer Zeit, in der rasante Veränderungen und unvorhersehbare Krisen zum Alltag gehören, müssen sich Unternehmen permanent...
mehr
Workshop „Liquiditätsplanung für JuristInnen“ von Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) ist weiter auf Erfolgskurs –...
mehr
Jede Organisation und jede Organisationsanpassung zieht mehr oder minder gut erkennbare...
mehr
Stapelkrisen treiben den Sanierungs- und Restrukturierungsbedarf in die Höhe, während sich die...
mehr
In den letzten 30 Jahren ist die Anzahl der Kliniken in Deutschland um rund 21% gesunken – nach Angaben des Statistischen...
mehr
Die Steuerung der Business Performance ist eine wesentliche Aufgabe eines CFO. Sein vorhandener Werkzeugkasten? Der ist oft gut...
mehr
Restrukturierungen haben Hochkonjunktur. In einem wirtschaftlich dynamischen Umfeld sind Unternehmen...
mehr
8 %, 10 %, 12 % – die aktuellen Tarifforderungen haben Werte erreicht, die vor kurzem noch undenkbar schienen...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.