München, 05.09.2013

Strategische Innovationen in Familienunternehmen - Der Mut zum Regelbruch

Die Rahmenbedingungen für den Regelbruch und die Regelbrecher haben sich grundsätzlich geändert: Von linearen Marktentwicklungen zu diskontinuierlichen Marktveränderungen. Von hoher Wettbewerbsintensität mit bestehenden Wettbewerbern hin zum Eintritt neuer, branchenfremder Wettbewerber. Von nationalen, häufig regulierten Märkten zu globalen, freien Märkten. Von intransparenten zu transparenten Märkten durch das Aufkommen des World Wide Web. Von uninformierten Nachfragern zu informierten Kunden.

Den vollständigen Artikel von Professor Wieselhuber lesen Sie hier.
 
Ihr Ansprechpartner
Gustl F. Thum
Mitglied der Geschäftsleitung
 
Telefon
+49 89 / 286 23 265

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns