München, 02.01.2024

W&P: Führungsunterstützung mit Industrieexpertise

Dr. Wieselhuber & Partner (W&P), spezialisiert auf die Beratung von Familienunternehmen, baut seine Führungsspitze weiter aus. Mit der Ernennung eines Managing Partner aus den eigenen Reihen, der über fundierte Erfahrung im Industriegüter-Bereich verfügt, unterstreicht W&P seine Kompetenz in einem von vielen Hidden Champions geprägten Marktumfeld.

Dr.-Ing. Dirk Artelt, seit über 10 Jahren für W&P tätig und verantwortlich für den Bereich Industriegüter sowie das Competence Center Innovation & New Business, wird zum Jahresbeginn 2024 Managing Partner. Der promovierte Maschinenbauer mit Studium in Medizintechnik & Wirtschaftsingenieurwesen war zuvor in leitenden Positionen für das AO Research Institute Davos (CH), Stryker Leibinger sowie Fraunhofer, hier u.a. als Vorstandsreferent (CFO/CIO), Aufbau des Fraunhofer-Accelerators für Start-ups, sowie Think-Tank Manager, tätig. Artelt ist 51 Jahre alt, verheiratet und hat vier Kinder.

Die Beförderung zeigt: W&P setzt auf Stabilität und Kontinuität – in der eigenen Führung genauso wie bei der individuellen, branchenspezifischen Beratung seiner Kunden: „Die generationsübergreifende Beratung von Familienunternehmen basiert auf Beständigkeit, Vertrauen und nicht zuletzt Expertise. Die Ernennung eines Managing Partners aus den eigenen Reihen, mit hervorragenden Kundenbeziehungen sowie erprobtem Industrie-Know-how, ist die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche und gewinnbringende Zusammenarbeit“, so Prof. Dr. Norbert Wieselhuber, Gründer und Hauptgesellschafter von W&P.
 
Ihr Kontakt
Gustl F. Thum
Partner
 
Telefon
+49 89 / 286 23 265

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Mitteilung, 10.06.2024
Ganz Tradition bei Dr. Wieselhuber & Partner (W&P): Die Begrüßung der neuen Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen Management Consulting...
mehr
Starke Regenfälle haben in den vergangenen Tagen in Bayern und Baden-Württemberg zu heftigen...
mehr
Die Arbeitswelt wandelt sich fundamental – natürlich auch in Familienunternehmen. Waren sie vor Jahren häufig für externe...
mehr
Das Geschäftsumfeld wandelt sich rasant – die deutsche Bundesregierung spricht von „Zeitenwende“ und „der größten...
mehr
Was auf den ersten Blick nicht viel miteinander zu tun hat, teilt doch eine Gemeinsamkeit: Die grundlegende Transformation von...
mehr
In den hochkarätigen Beiträgen von UnternehmerInnen und einem engagierten Publikum auf dem...
mehr
Wachstum im Heimatmarkt – der in der Regel 40 bis 60 % des Umsatzes ausmacht – wird zunehmend aufwendiger, so dass die...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.