München, 12.04.2023

Industriegüter: Metaversability – Reifegrad für das Metaverse ermitteln

Spekulationen, inwieweit das (Industrial) Metaverse denn eines Tages relevant sein wird, sind hinfällig. Es ist schon da, selbst wenn im Kontext des Industrial Metaverse Schlagworte wie Gaming, Online Retail oder Social Media zweitrangig sind.

Das große und grenzenlose Metaverse ist heute noch Utopie. Allerdings gibt es bereits einzelne virtuelle Welten (Metasphären), die für unternehmerische Zwecke im B2B-Bereich genutzt werden. Die Bewertung, wie gut das eigene Unternehmen
auf das Metaverse vorbereitet ist, schafft dabei nicht nur Transparenz für die konkret vorliegenden Potenziale des Metaverse, sondern darüber hinaus auch Transparenz für die dabei impliziten Potenziale der digitalen Transformation.

Simon Moser, Innovation & New Business, und Korbinian Richter, Digitale Transformation, zeigen in der aktuellen Ausgabe des Digital Factory Journal wie die eigene Metaversability zu bestimmen ist und sich daraus unternehmensspezifische Handlungsfelder ableiten lassen.

Zum Beitrag >
 
Ihr Kontakt
Simon Moser
Senior Manager
 
Telefon
+49 89 286 23 223

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Kommentar, 04.06.2024
Das Phänomen Zeit kann aus unterschiedlichen Perspektiven interpretiert werden. Als physikalische Größe anhand messbarer Parameter, aus philosophischer...
mehr
Hinter den deutschen Verteidigungs- und Rüstungsherstellern...
mehr
In einer sich ständig verändernden globalen Wirtschaftslandschaft ist die Diskussion um die...
mehr
Für die Unternehmen der Sicherheitstechnik wird qualifiziertes Personal auch im Jahr 2024 ein...
mehr
Das Geschäftsumfeld wandelt sich rasant – die deutsche Bundesregierung spricht von „Zeitenwende“ und „der größten...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.