München, 02.12.2021

Digitale Transformation: Trendometer 2022

Was sind die angesagten Themen der Digitalisierung im Jahr 2022?
Auf einer Skala von 1-10: Welche Trends gibt es und welchen „Impact“ haben sie?

Sarik Weber, Leiter Competence Center Digitalisierung bei Dr. Wieselhuber & Partner (W&P), wagt eine Prognose – im Trendometer 2022.

KI/Machine Learning – die Spielzeit ist vorbei! IMPACT 10
Machine Learning ist ein Teilgebiet von KI und eine Methode zur Erkennung von Mustern in Daten. Die identifizierten Muster können auf neue Daten angewandt und dann dazu genutzt werden, Vorhersagen für die Zukunft (z. B. Umsatzforecast) automatisiert zu treffen. Einige Unternehmen haben bereits erste Prototypen entwickelt – doch die Spielzeit mit der neuen Technologie ist nun vorbei. In 2022 müssen die Prototypen in den Live-Betrieb übergehen, um den geplanten Business Value zu realisieren.

Process Excellence – Profitabilität deutlich steigern! IMPACT 9
Prozessanalysen in z. B. Process Mining Tools sind heute bereits ein häufig genutztes Werkzeug. In 2022 liegt vor allem der Fokus auf der Umsetzung der Prozessverbesserung durch intelligente (Teil-)Automatisierung – dies schafft nicht nur freie Kapazitäten, sondern ermöglicht auch deutliche Profitabilitätssteigerungen. Hier gilt das Motto: Weg von starren Prozessbeschreibungen und Arbeitsanweisungen hin zu einer datengetriebenen Echtzeit-Umsetzung der Prozessoptimierungen.

Cloud – da führt kein Weg vorbei! IMPACT 9
Zunehmende Datenmengen und vielfältige Datenstrukturen erfordern neue IT-Verarbeitungsstrukturen, um Daten sinnvoll nutzen zu können. An der Cloud führt aufgrund Kosten-, Skalierungs- und Innovationsvorteilen hier auch für den Mittelstand kein Weg mehr vorbei. Die Frage, die es zu klären gilt: Wird schon von den Vorteilen der Cloud profitiert oder ist man einfach nur (zu) spät dran?

Cybersicherheit – externe Angriffe abwehren! IMPACT 8
Der Kern liegt in dem Schutz unternehmenseigener Informationen und von Kunden und Partnern anvertrauten Daten vor unrechtmäßiger Nutzung. Mit zunehmender Digitalisierung und damit stärkerer Abhängigkeit von IT werden externe Angriffe wahrscheinlicher. In 2022 sollten die bestehende IT-Infrastruktur sowie vorhandene Abwehrmechanismen aktiv gechallenged und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden.
 
Ihr Kontakt
Sarik Weber
Leiter Competence Center Digitalisierung
 
 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Aktuell denken viele Vertriebsverantwortliche beim Thema Digitalisierung des Vertriebs immer noch an Aufbau und...
mehr
Was, wann, wo: Das ist das entscheidende Wissen, wenn Ressourcen, Rohstoffe und Produkte im Kreis geführt werden...
mehr
An datengetriebenen Methoden kommt im deutschen Mittelstand niemand mehr vorbei. Gerade...
mehr
Trotz anfänglicher Digitalisierungs-Euphorie zu Beginn der Pandemie ist die digitale Transformation nicht bei...
mehr
Alle Verantwortlichen in Unternehmen müssen täglich Entscheidungen treffen, müssen entsprechende...
mehr
Den digitalen Wandel erfolgreich umzusetzen, ist derzeit Aufgabe aller Unternehmen und...
mehr
Heute geht es um Agilität, um Transparenz, um schnelle faktenorientierte Entscheidungen. Corona hat gezeigt, die Reagiblen, die...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.