München, 14.09.2021

Bau-/Bauzulieferer: Ohne BIM-Angebote keine Wahrnehmung!

Ein zentrales Argument, sich als Hersteller in der Bau-/Bauzulieferindustrie mit der Erarbeitung einer BIM-Strategie zu befassen? Die Chance, die sich daraus für den Zugang zum Markt und zum Objekt ergibt. Klar ist auch: Wer künftig keine adäquaten BIM-Angebote hat, wird schlichtweg nicht mehr wahrgenommen. Welche Fragen sich Hersteller stellen und beantworten müssen, um eine entsprechende BIM-Strategie zu erarbeiten? Das zeigt W&P Partner Florian Kaiser im österreichischen Branchenmedium a3Bau.

Zum Beitrag


Zum Thema „BIM: Strategische und operative Anwendung – FOKUS AUSTRIA“ bietet Dr. Wieselhuber & Partner in Kooperation mit BIMobject und a3Bau ein Online-Seminar am 20. Oktober um 16:00 Uhr an.

Zur Anmeldung
 
Ihr Kontakt
Florian Kaiser
Partner
 
 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Mitteilung, 04.08.2022
Wann kommt die Nachhaltigkeitswende in unterschiedlichen Branchen? Konkret: Wann liegt der reduzierte CO2-Footprint der deutschlandweit...
mehr
Das aktuelle Ranking des Handelsblatts „TOP Berater 2022“ kann sich für Dr. Wieselhuber &...
mehr
Die Weltgemeinschaft befindet sich als Ergebnis geopolitscher Verwerfungen, protektionistischer Ambitionen sowie anderer...
mehr
Wachstum im Heimatmarkt – der in der Regel 40 bis 60 % des Umsatzes ausmacht – wird zunehmend aufwendiger, so dass die...
mehr
Die Einrichtungsbranche gehört ganz klar zu den Gewinnern der Pandemie. Doch die Nachfragestimmung kippt. Inflation, instabile...
mehr
Wer die Thematik der Nachhaltigkeit nur durch die Kosten-Nutzen-Brille betrachtet, unterschätzt den...
mehr
Aufbauend auf den Beitrag „Long-Term-Strategy 2030+“ führt W&P eine branchenübergreifende Impulsstudie im...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.