W&P Kommentar
München, 29.09.2016

Unternehmensarchitekten: Unternehmer gestalten Unternehmen

Ein Kommentar von Prof. Dr. Norbert Wieselhuber, Managing Partner der Dr. Wieselhuber & Partner GmbH
Prof. Dr. Norbert Wieselhuber
Managing Partner 

Darwins Sinnspruch „Nichts ist beständiger als der Wandel“ könnte die aktuelle Wirtschaftsrealität nicht besser treffen. Eine geniale Idee oder Vision? Für den nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens reicht sie allein nicht mehr aus. Die große Leistung erfolgreicher „Unternehmensarchitekten“ liegt vielmehr darin – gleich der Erstellung eines Bauwerkes – von der Vision, über den Aufbau bis hin zur zukunftsorientierten Ausrichtung des Unternehmens, die Statik und Ästhetik des Unternehmens gegenwarts- und zukunftsbezogen zu gestalten und weiter zu entwickeln.

Fundament – stets auf dem Prüfstand
Erfolgreiche Unternehmensarchitekten gießen ihr unternehmerisches Fundament nicht nach althergebrachten Standardmethoden quasi für die Ewigkeit. Sie gestalten vielmehr beständig und berücksichtigen konsequent mittel- und langfristige Veränderungen im Unternehmensumfeld. Dabei steht der Megatrend Digitalisierung momentan im Fokus und verändert alles: Die Bedürfnisse aller Stakeholder, die Struktur der Märkte, das Wettbewerbsverhalten und die gesamte Branchenwertschöpfungskette.

Mauern und Dachstuhl – robust nach innen wie außen
Auch die „tragenden Decken und Mauern“ eines erfolgreichen Unternehmens müssen derartigen Erschütterungen mit Robustheit antworten können. Wie? Zum einen mit einer soliden Kapital- und Finanzierungskraft, die eine unabhängige, unternehmerische Gestaltung des Unternehmens ermöglicht. Eine spezifische Unternehmens- und Geschäftsfeldstrategie spielt eine weitere wichtige Rolle. Erfolgreiche Familienunternehmen zeigen: Kundenwert und Wettbewerbsfähigkeit schaffen Unternehmenswert und erhöhen damit die Robustheit des Unternehmenshauses. Hinzu kommen hohe operative Effizienz und die perfekte Beherrschung des Tagesgeschäfts, klare Strukturen und effiziente Prozesse sowie eine professionelle Führung, die Stabilität und Weitsicht mit sich bringt und in der Lage ist, strategische Überlegenheit und operative Exzellenz optimal zu kombinieren. Gerade in inhabergeführten Unternehmen ist das Commitment der Eigentümer existentiell für die Robustheit und Stabilität des Unternehmens. Das größte Asset eines Unternehmens jedoch sind motivierte, qualifizierte und loyale Mitarbeiter. Gerade in dynamischen Märkten mit hohem Innovations- und Wettbewerbsdruck sind das Mitarbeiter Know-how und Kreativität häufig das Zünglein an der Waage. Nicht nur deshalb fungiert quasi als Dach des Hauses eine attraktive Unternehmenskultur, die seit Globalisierung, Beschleunigung der Produktions- und Produktlebenszyklen und der horizontalen Verdichtung zum strategierelevanten Faktor geworden ist.

Versorgungsleitungen – effizient und effektiv
Doch erst die Wertschöpfungsarchitektur als Gesamtheit der aufeinander abgestimmten operativen Prozesse, Standorte und Teilstrukturen macht das Haus bewohnbar. Erfolgreiche Unternehmensarchitekten gestalten die Wertschöpfungsarchitektur so, dass sie stets ein Optimum zwischen Kapitalintensität, Kosten und erzieltem Nutzen erreicht und damit den langfristigen Unternehmenserfolg sichert. Ein professionelles Informationsmanagement erhöht Transparenz, Schnelligkeit, Flexibilität und Entscheidungsqualität. Aus der Datenmenge und -vielfalt werden Smart Data.

Außenanstrich – Mehrwert für Kunden anbieten
Neben der puren Statik, der technischen Funktionalität muss die Unternehmensarchitektur natürlich auch die Ästhetik des Bauwerkes berücksichtigen. Die äußere Form ist dabei nichts anderes als der wahrnehmbare Nutzen, den der Kunde aus den eigenen Produkten und Leistungen ziehen kann. Diesen Mehrwert zu erzeugen, ist die Kernaufgabe der Gestaltung der Ästhetik eines Unternehmens und verhindert ein Verschwinden in der Konformitätsfalle. Aber auch das Corporate Design und die Marke(n) tragen entscheidend zu einem sichtbaren, erlebbaren Äußeren bei. Sie machen das „Bauwerk Unternehmen“ sympathisch, attraktiv und emotionalisieren die Beziehung zwischen Unternehmen und Stakeholdern.

Klar ist: Erfolgreiche Unternehmer gestalten Unternehmen – und das permanent. Denn wer heute noch davon ausgeht, dass sein Haus irgendwann bestellt und fertig ist, erlebt gerade in turbulenten Zeiten wie diesen, wie schnell man mit der Zeit geht, wenn man nicht mit der Zeit geht.
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Zwischen Restrukturierungsdruck und smarter Zukunftschance. In dieser Situation stehen 2017 viele...
mehr
Veranstaltung, 09.11.2017
Die Top-Management-Veranstaltung „Branchenwerkstatt Möbel“ wird auch in 2017 in der bewährten Kooperation der Unternehmen Dr. Wieselhuber &...
mehr
Veranstaltung, 19.10.2017
Zwischen Restrukturierungsdruck und smarter Zukunftschance. In dieser Situation standen 2016 viele Entscheider der Sport & Mode-Branche...
mehr
Am 14. September 2017 findet das nächste Forum ElektroWirtschaft...
mehr
So kurz vor der Hannover Messe ist sie im Management vieler Maschinenbauer wieder präsent: Die Frage nach einem...
mehr
Mitteilung, 13.04.2017
Der Handel muss On- und Offline-Welten zunehmend miteinander verschmelzen und ein kanalübergreifendes Shopping-Erlebnis bieten. Doch...
mehr
Die Digitalisierung der Arbeits- und Marketingwelt erfasst längst nicht nur die global agierenden FMCG-Konzerne. Zunehmend...
mehr
Unterschiedlichste Ansätze werden heute pauschal unter der Bezeichnung „Smart Home“ subsumiert. Doch nur ein Produkt smart zu...
mehr
Am nationalen Biermarkt ist kein Ende der Talfahrt in Sicht. 2016 wurden in Deutschland rund 0,5 Prozent weniger Bier...
mehr
Kommentar, 28.02.2017
Führung beginnt, aber endet nicht mit der Aufgabe der Ziel- und Strategiefindung. Vielmehr gehört es auch zur Führungsaufgabe, die...
mehr
Seit gestern ist es wieder soweit – die ISPO öffnet ihre Pforten. Die Stimmung des Veranstalters könnte besser...
mehr
Kommentar, 30.11.2016
Wachstum hat vielfältige Inhalte, Ausprägungen und Betrachtungsweisen: Aus unternehmerischer Sicht ist es eine Notwendigkeit, ein primäres...
mehr
Publikation
mehr