Performance Improvement
Die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens ist niemals Selbstzweck, sondern die Basis für unternehmerische Freiheitsgrade, Unabhängigkeit und die Möglichkeit, Chancen zur Zukunftsgestaltung erfolgreich wahrzunehmen.

 
 
Umfassendes Wertmanagement für Investoren und Unternehmen
Wo kommen Werte her, was ist ihre Basis? Und wie kann man angestrebte Wertsteigerungen umsetzen und schließlich realisieren? W&P integriert die Bausteine eines ganzheitlichen Wertmanagements in dem Performance Improvement Model und ist damit Partner für Investoren und Unternehmen in allen Phasen der Entwicklung. Einen zentralen Stellenwert nimmt dabei eine tiefgreifende Auseinandersetzung mit dem Geschäftsmodell eines Unternehmens und dessen Werttreibern ein.
Wir begleiten Sie im Rahmen der Wertsteigerung – individuell, zielorientiert und messbar.
Unsere Teams aus Spezialisten ermöglichen einen ganzheitlichen Ansatz, welcher exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten wird. Die Leistungsbausteine im Überblick: 

  • Integrierte Due Diligence als Entscheidungsgrundlage und Ausgangspunkt zukünftigen Wertmanagements
  • Wertsteigerung durch Realisierung der Investitionshypothesen
  • Wertsteigerungsmanagement und Umsetzungsbegleitung
  • Vendor Assistence im Rahmen des Exit
 
Schwerpunktthemen
Integrierte Due Diligence
Im Vorfeld einer Investitionsentscheidung bildet die eingehende Prüfung des Targets (Due Diligence) das zentrale Prüf- und Bewertungsinstrument. Sie überprüft die Hypothesen des Investors und legt die Basis für das künftige Wertmanagement. Es müssen sämtliche Wertpotenziale identifiziert werden, um diese nach dem Kauf zu realisieren. Wertrisiken hingegen müssen vor dem Kauf erkannt und eingepreist werden. Nur wenn alle Wertkomponenten adäquat ermittelt wurden, kann ein Unternehmenskauf zu einem Investmenterfolg werden!

Die Wertermittlung liegt grundsätzlich im Spannungsfeld der unterschiedlichen Perspektiven des Käufers und Verkäufers. Der Investor als Käufer eines Unternehmens verfolgt das Ziel eines geringeren Kaufpreises, um anschließend Potenziale zu realisieren und hierdurch nach der Transaktion den Unternehmenswert zu steigern. Der Verkäufer möchte durch Risikoreduzierung und Hebung aller Potenziale im Vorfeld den Preis seines Unternehmens erhöhen.

Wie kommen nun beide Parteien jeweils zu einem Wert, der letztendlich in den Verhandlungen zu einem Preis führt, dem beide Parteien zustimmen können? Auf welchen Themenfeldern müssen Risiken geprüft und Potenziale ermittelt werden? Welche Unternehmensbereiche müssen gründlich untersucht und analysiert werden?

Die integrierte Due Diligence verzahnt die Bausteine und hilft, Synergien im Prozess zu heben.

Mit einer integrierten Due Diligence von Dr. Wieselhuber & Partner werden alle Themengebiete eines Zielunternehmens analysiert und die Erkenntnisse auch interdisziplinär bewertet. Die klassischen Kernbereiche Commercial, Operational, Innovation, Digital und Financial werden durch unsere bewährten Partner in den Bereichen Legal und Tax sinnvoll ergänzt. Auf diesem Wege ist die integrierte Due Diligence immer mehr als die Summe ihrer Teile und verringert dabei die Transaktionskosten erheblich. Eine aufwendige Abstimmung zwischen einzelnen Due Diligence-Providern entfällt.
Bei Bedarf kann vor einer umfassenden Analyse eine Red Flag Due Diligence durchgeführt werden, in der nach Dealbreakern gesucht wird. Das Ergebnis entscheidet dann über den weiteren Weg im M&A-Prozess.
Die Due Diligence Module im Überblick:
In der COMMERCIAL DUE DILIGENCE erfolgt die Analyse des Geschäftsmodells und der Unternehmensstrategie. Das Unternehmen wird aus Markt-, Kunden- und Wettbewerbersicht geprüft und dessen Businessplan validiert.



Die OPERATIONAL DUE DILIGENCE hat das Ziel, die Wertschöpfungsstrukturen und -prozesse zu bewerten. Die funktionale Leistungsfähigkeit der Teilbereiche wird gemessen und vorhandene Potenziale zur Wertsteigerung werden aufgezeigt.



Ein weiterer Bereich ist die Innovationsfähigkeit des Unternehmens, die in der INNOVATION DUE DILIGENCE analysiert wird. In einer umfassenden Analyse von F&E- und Innovationsmanagement werden Chancen und Risiken der zukünftigen Unternehmensentwicklung aufgedeckt.



Aufgrund des großen Einflusses auf die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens wird in einer gesonderten DIGITAL DUE DILIGENCE der „digitale Reifegrad“ des Unternehmens ermittelt.



In der FINANCIAL DUE DILIGENCE erfolgen die Analyse der normalisierten historischen Ertrags-, Vermögens- und Finanzlage, die Entwicklung des Net Debt und schließlich die Berechnung des Unternehmenswertes.



Über diese Teilbereiche hinaus werden Sonderthemen, wie eine IP Due Diligence, Legal Due Diligence oder Tax Due Diligence, von langjährigen und etablierten Partnern im Dr. Wieselhuber & Partner Netzwerk geleistet.


Performance Improvement
Mit dem Closing der Investition beginnen die eigentlichen Arbeiten mit einem Beteiligungsunternehmen und seinem Management, um die bestehenden Hypothesen im Sinne einer Wertsteigerung zu realisieren. Der Fokus liegt dabei auf der Steigerung der operativen Performance (EBITDA) als mächtigstem Werthebel.
 
Mit der Performance eines Unternehmens ist es wie mit der Fitness der Menschen: Nur kontinuierliches Training führt zum Erfolg. Performance ist dabei kein Selbstzweck, sondern die Basis für unternehmerische Freiheitsgrade, Unabhängigkeit und die Möglichkeit, Chancen der Zukunftsgestaltung erfolgreich wahrzunehmen. Deshalb müssen Performancefresser erkannt und konsequent eliminiert werden. Nur wer den Mut hat, gewachsene Strukturen regelmäßig analytisch zu hinterfragen, kann vermeiden, daß Performancefresser die Schlagkraft eines Unternehmens nachhaltig unterminieren. W&P prüft in diesem Zusammenhang immer alle relevanten Elemente des Geschäftsmodells und stellt, sofern erforderlich, die bestehenden Strukturen im Sinne eines Greenfield-Ansatzes auf den Prüfstand.
Kleine Ursachen, große Wirkung.
Oftmals sind es die langsamen, graduellen Entwicklungen, die zu spät erkannt werden und dann die Performance nachhaltig beeinträchtigen:
 
Das Kundenverhalten verändert sich, kundenspezifische Varianten werden ins Programm aufgenommen, neue Produkte wurden in den Markt gebracht, ohne allerdings in ähnlichem Umfang eine Sortimentsanpassung durchzuführen. Neue Strukturen werden aufgebaut, ohne den Fortbestand der alten zu hinterfragen.
 
Diese Fragmentierung von Strukturen und Prozessen führt zu einer Verschiebung der Relationen und Mengengerüste innerhalb der Organisation. Der von einem Standort aus bediente Kunden-Mix verändert sich, damit einhergehend nicht nur Kommissionierung und Distribution, sondern der gesamte Auftragsabwicklungsprozess. Eine wachsende Anzahl von Aufträgen mit immer geringeren Stückzahlen und abnehmendem Auftragswert, ist durchaus geeignet, eine Organisation in ihren operativen wie administrativen Bereichen zu verstopfen.
 
Hier setzt W&P an, um Performancepotenziale im bestehenden Geschäft durch geeignete Analytik zu heben.


Identifikation von Werttreibern
Wesentlicher Werttreiber zur Steigerung der Performance ist die Optimierung bzw. Rekonfiguration des Geschäftsmodells. Selbst bei unveränderten Marktanforderungen zeigt eine Analyse der bestehenden Strukturen, der Kosten- und Prozesslandschaft häufig nachhaltige Performancepotenziale. Wir machen die Ertragskraft der Geschäftsbereiche transparent, indem wir die Kernprozesse des Unternehmens unter Vollkostengesichtspunkten analysieren und den Segmenten des Geschäfts zuordnen. Die Segmentierung kann nach Produktgruppen, Kundengruppen oder Regionen erfolgen. Im Handel hat sich die Betrachtung von Geschäftstypen und einzelnen Standorten bewährt.
 
Die Erkenntnisse der analytischen Betrachtung ermöglichen die Identifikation von Werttreibern. Der Geschäftsmix bzw. seine Segmentierung können neu ausgerichtet werden, die Prozesse können verschlankt und optimiert werden. Verlustquellen hingegen können zielgerichtet abegschnitten werden.


Wertsteigerungsmanagement und Umsetzungsbegleitung
Wertsteigerung geht nicht an einem Tag, sondern bedarf intensiver Arbeit und Begleitung. W&P unterstützt Investoren umfassend in allen Bereichen der Wertsteigerung:
 
  • Im Rahmen der Post Merger Integration (PMI) gilt es vor allem Transparenz zu schaffen. Dies erfolgt durch Etablierung eines auf die Gesellschafter zugeschnittenen Reporting. Zudem müssen die Investitionshypothesen in konkrete Maßnahmen überführt werden, damit die Zielerreichung jederzeit überprüft werden kann. Oftmals ist dazu auch eine Neuausrichtung des Controlling- und Reportingsystems unter Berücksichtigung performancerelevanter Fragestellungen bis hin zu Etablierung eines neuen CFO erforderlich. W&P stellt hierzu einen 100-Tage Plan auf, um gemeinsam mit Investoren bzw. Gesellschaftern die Zielsetzung der PMI sowie den Scope of Work festzulegen.
  • W&P übernimmt im Rahmen des Wertsteigerungsmanagements die Verantwortung für die Identifikation und Pflege der Werttreiber. Verlustquellen werden konsequent abgeschnitten, Wertpotentiale zielgerichtet entwickelt. Der Fokus liegt auf der Steigerung der operativen Performance (EBITDA) als mächtigstem Werthebel. Das Wertsteigerungsmanagement für die Beteiligung umfasst alle operativen wie strukturellen Maßnahmen zur Steigerung des Unternehmenswertes. Commercial Excellence-Teams optimieren alle vertriebsrelevanten Prozesse mit dem Ziel einer Verbesserung der Kundendeckungsbeiträge. Operational Excellence-Teams zielen auf die Effizienz der betrieblichen Abläufe (operative KPIs, Benchmarking). Besteht nach einem Kauf struktureller Anpassungsbedarf, bspw. aufgrund entstandener funktionaler Doppelungen, zielen Integrationsmaßnahmen auf eine Harmonisierung und Verschlankung des neuen Ganzen hinsichtlich der Prozesse, IT-Systeme und Mitarbeiterstrukturen. 
  • Die Verankerung des Wertsteigerungsgedankens in der Organisation erfolgt idealerweise über das Project Management Office (PMO). W&P übernimmt die Funktion als Treiber der Transformation, koordiniert und steuert an zentraler Stelle das Umsetzungscontrolling und die Bewertung aller Maßnahmen zur Wertsteigerung.
  • Personelle Engpässe bzw. strukturelle Hindernisse können durch erfahrene Interimsmanager aufgelöst werden. W&P hat eine langjährige Erfahrung im Bereich des PE-backed CFO, aber auch bei der Übernahme operativer Interimsfunktionen.


Vendor Support im Rahmen des Exit
W&P unterstützt Sie in der Vorbereitung von Unternehmensverkäufen und –nachfolgen, indem bereits im Vorfeld einer solchen Entscheidung wertbestimmende Fragestellungen geklärt werden können:

  • Exit Readiness Review
  • Erstellung eines Informationsmemorandums oder Financial Fact Book
  • Aufsetzen gezielter Maßnahmen zum Performance Improvement
  • Erstellung von integrierten Business Plänen oder Financial Modelling
  • Organisation und Erstellung von Datenräumen

Zielsetzung ist die Realisierung Ihrer persönlichen Ziele durch die Identifikation von Werttreibern und potenziellen Dealbreakern. Kaufpreisbestimmende Faktoren können im Vorfeld identifiziert und bei Bedarf noch beeinflusst werden.
 
Beratungsansatz
Unsere Erfahrungen im Bereich Performance Improvement sind vielfältig. Ein reines Financial Engineering reicht heutzutage selten aus, um den Wert einer Beteiligung deutlich zu steigern. Wir verstehen Geschäftsmodelle und Branchenmechaniken und suchen auf dieser Basis gezielt nach Performancepotenzialen, und zwar sowohl ertrags-, als auch aufwands-bzw. effizienzseitig. Auf Basis der unternehmensspezifischen Ausgangssituation entwerfen wir ein auf Ihre Situation zugeschnittenes ganzheitliches Zielbild – unter Berücksichtigung künftiger Mengengerüste und Kunden-, Leistungs- und Produktstrukturen. Wir unterstützen Sie mit unserem Ansatz während der gesamten Investitionsphase:

  • Die Pre-Due Diligence für Verkäufer hilft Werttreiber / Deal Breaker zu identifizieren und vor Verkauf zu realisieren / eliminieren und somit den Kaufpreis deutlich zu steigern
  • Die Integrierte Due Diligence stützt ganzheitlich die Investitionshypothesen und verhindert Reibungsverluste zwischen heterogenen DD Providern
  • Durch PMI & PMO wird Transparenz bezüglich der Financials geschaffen und die Investitionshypothesen werden in das Target integriert - verbunden mit einem entsprechenden Controlling
  • W&P übernimmt im Rahmen des Wertsteigerungsmanagement Verantwortung für die Steigerung des Unternehmenswertes bis hin zur interimistischen Übernahme von Organfunktionen
  • W&P schafft Exit Readiness durch adressatenorientierte Informationsbereitstellung bis hin zu interimistischer CFO Begleitung 


Als unabhängige Top-Management-Beratung vertreten wir einzig und allein die Interessen unserer Auftraggeber zum Nutzen des Unternehmens und seiner Stakeholder. Wir wollen nicht überreden, sondern überzeugen – auf Basis fundierter Branchenkenntnisse, Methoden-Know how und langjähriger Praxiserfahrung. 

Unser Anspruch ist es, Wachstums- und Wettbewerbsfähigkeit, Ertragskraft und Unternehmenswert des Unternehmens für den Auftraggeber nachhaltig zu steigern - individuell, zielorientiert und messbar.
 
Projektbeispiele
Durchführung einer integrierten Due Diligence für ein Private Equity-Gesellschaft  
Eine mittelständische Finanzholding beauftragte W&P mit der Durchführung einer integrierten Due Diligence Prüfung eines Unternehmens aus der HiTech-Branche mit mehreren ausländischen Tochtergesellschaften. Im Vorfeld der detaillierten Analyse wurden in einer Red Flag Due Diligence mögliche Dealbreaker identifiziert und das Unternehmen auf diese hin analysiert. Insbesondere wurden nicht vorhandene - aber für die Gesamtstrategie wichtige Daten (z.B. eine Deckungsbeitragsanalyse auf Produkt/Kundenbasis) - gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeitet. Anschließend wurden von W&P eine Commercial Due Diligence, eine Operational Due Diligence, eine Innovation Due Diligence und eine Financial Due Diligence durchgeführt. Durch die gemeinsame Durchführung aller DD-Teile wurden die Transaktionskosten, bspw. für zeitaufwendige Abstimmungen, gering gehalten. Die Ergebnisse, d.h. Identifizierung von strukturellen Risiken sowie Identifizierung und Bewertung von Wertpotentialen, haben zur Anpassung von Dealstruktur und 
-volumen geführt.
 
Begleitung Wertsteigerungsmanagement durch Interim-CFO  
Nach erfolgter Akquisition eines Unternehmens aus der Getränkeindustrie (rd. 230 Mio EUR Umsatz, Tochtergesellschaften in Deutschland und Osteuropa) wurde W&P mit der Unterstützung beim Wertsteigerungsmanagement beauftragt. Zur Realisierung der Investitionshypothesen war ein umfassender Aufbau von Führungs- und Controllingstrukturen erforderlich. Unter Führung eines durch W&P gestellten CFO, gezielter Unterstützung des Vertriebs, u.a. bei der Umsetzung von Pricing Strategien, sowie transparenter Nachverfolgung definierter Maßnahmen durch ein ebenfalls von W&P geführtes PMO gelang die aktive Steuerung der Transformation: Binnen 18 Monaten konnte das EBITDA nachhaltig um 10% gesteigert werden.
 
Bewertung Performancepotentiale im Rahmen Zukunftskonzept  
In Vorbereitung auf einen mittelfristig beabsichtigten Verkauf beauftragte eine renommierte Mittelstandsholding W&P mit der Bewertung von Performancepotentialen bei einem Beteiligungsunternehmen. Das Unternehmen der Sicherheitstechnik konnte sein Geschäft mit technologiebasierten Lösungen in den letzten Jahren grundlegend ausbauen (rd. 120 Mio € Umsatz). Dabei blieb aber die Anpassung der Organisation zurück. W&P konnte im Rahmen einer umfassenden Analytik Handlungsfelder zur Wertsteigerung in den Bereichen Vertrieb, Produktion sowie Controlling aufzeigen und diese auf Basis der bestehenden Unternehmensplanung bewerten. Die Umsetzung der Handlungsfelder bildete in der Folge die Basis einer nachhaltigen Steigerung des Unternehmenswertes um 15% binnen 3 Jahren (Basis: Multiple Bewertung).
 
Publikationen
Am Anfang eines erfolgreichen Investments steht immer die korrekte Wertermittlung des Zielunternehmens. Es müssen sämtliche Wertpotenziale identifiziert werden, um diese nach dem Kauf zu realisieren. Wertrisiken hingegen müssen vor dem Kauf erkannt und...

Digitalisierung, das Internet der Dinge, Industrie 4.0: Politik und Öffentlichkeit haben spätestens seit der Hannover-Messe 2015 ein neues Lieblingsthema, dem sich unzählige Veröffentlichungen und Veranstaltungen widmen. Häufiger als mögliche...

Dr. Wieselhuber & Partner ist das erfahrene, kompetente und professionelle Beratungsunternehmen für Familienunternehmen, für Sparten und Tochtergesellschaften von Konzernen unterschiedlicher Branchen. Wir sind spezialisiert auf die unternehmerischen...

 
 
Ihr Ansprechpartner
Florian Frank
Mitglied der Geschäftsleitung

 
Themenrelevante Inhalte
Veranstaltung, 22.01.2018
Themen Inhaltliche Eckpunkte des vorinsolvenzlichen Verfahrens Das Sanierungskonzept als Vendor Due Diligence Neue Finanzierungskonzepte in der...
mehr
Veranstaltung, 15.01.2018
Themen Inhaltliche Eckpunkte des vorinsolvenzlichen Verfahrens Das Sanierungskonzept als Vendor Due Diligence Neue Finanzierungskonzepte in der...
mehr
Veranstaltung, 13.11.2017
Themen Inhaltliche Eckpunkte des vorinsolvenzlichen Verfahrens Das Sanierungskonzept als Vendor Due Diligence Neue Finanzierungskonzepte in der...
mehr
Wertsteigerung ist das Elixier für alle Kapitalgeber. Vor diesem Hintergrund wurde auf dem W&P Executive Dialog „Mehrstufiges...
mehr
„Stillstand ist Rückschritt“ – das ist branchenübergreifender „common sense“. Wachstum im Unternehmen ist deshalb...
mehr
Wertsteigerung ist das Elixier für alle: Investoren sichern dadurch Kapitalrendite und Exit, Finanzierern garantiert...
mehr
Spätestens seit Übersetzung der EU-Richtlinie COM(2016) 723 über präventive...
mehr
Ein intelligentes Deal Modeling zur Trennung von Wertetreibern und Wertevernichtern kann einen...
mehr
Auch wenn die jüngsten Finanz- und Konjunkturdaten nicht mehr so erfreulich sind: Wenn die Rede auf das Thema...
mehr
Klar - das Bankengewerbe hat zurzeit nicht den besten Ruf. Einerseits ist es getrieben von vielen...
mehr