München, 04.10.2012

Maßnahmen, um Verkaufserlös eines Konzern-Carve-outs zu steigern: Raus aus dem Konzern

Käufer sind bereit einen höheren Kaufpreis zu zahlen, wenn das Carve-out eigenständig agiert und ein verlässliches Ergebnis zu erwarten ist. Abhängigkeiten von der früheren Muttergesellschaft erzeugen Risiken, die zu Kaufpreisabschlägen führen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Dr. Wieselhuber & Partner.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns