München, 23.10.2018

Einzelhandel: Verbundgruppen kämpfen mit digitaler Transformation

Die Stärke der Verbundgruppen einst: Präsenz überall im Land. Heute geht es jedoch darum, schnell nachzuziehen, wenn Amazon mit neuen Services vorprescht; oder Markenartiklern zu versprechen, Neuheiten in vielen Läden zeitgleich ins Schaufenster zu stellen. Doch damit tun sich die Zusammenschlüsse schwer – genauso wie mit dem Teilen ihrer Daten, so Philipp P. Prechtl im Gespräch mit dem Handelsblatt.
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Veranstaltung, 15.02.2022, Kirchlengern
Die W&P-Branchenwerkstatt Möbel feiert Ihr 10 jähriges Jubiläum. Dieses mittlerweile zur Institution gewordene...
mehr
Veranstaltung, 24.06.2021, Digital
Im Frühjahr 2021 grandios unter dem Titel „Der Corona-Effekt – Ergebnissicherung in Zeiten von Nachhaltigkeit und Neuerfindung“...
mehr
Erfolgreiche Unternehmensentwicklung ist vor allem eines: langfristig vorausgedacht. Entsprechend handelte das weltweit...
mehr
Finanzkrise, Abschwungphase nach zehn Jahren Wachstum, Handelskriege, Corona. Stabilität und Vertrauen in...
mehr
Data Analytics bewährt sich für immer mehr Unternehmen als gut geeigneter Einstieg in eine Transformation hin...
mehr
Die Situation in der Branche könnte unterschiedlicher kaum sein. Hersteller mit starkem LEH-Fokus haben zum Teil Mühe, die...
mehr
Wie lässt sich der Zustand eines „Gleichgewichtes“ eines Unternehmens definieren und warum sollte die...
mehr
Kommentar, 04.12.2020
Herausfordernde Zeiten und Krisen führen aus organisatorischer Sicht schnell zu zwei Schlussfolgerungen: Es braucht erstens zentrale...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.