München, 15.11.2012

Passivseite - Dreh- und Angelpunkt

Die Passivseite entscheidet zunehmend darüber, ob eine Sanierung nachhaltig ist. Unternehmen haben nur dann eine Zukunft, wenn Kapitalausstattung und Finanzierung zum Geschäftsmodell passen und auf die Unternehmensentwicklung zugeschnitten sind; wenn sie nicht nur "atmen" können, sondern auch mögliche konjunkturelle Risiken überstehen ohne dabei gesetzliche und vertragliche Hürden zu reißen.

Im aktuellen Opinion Paper "Passivseite - Dreh- und Angelpunkt" nimmt Dr. Volkhard Emmrich diese Herausforderungen genauer unter die Lupe und entwirft einen Fahrplan für den Weg zu einer nachhaltigen Sanierung.

Für Rückfragen stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung.
 
Ihr Ansprechpartner
Stephanie Meske
Public Relations
 
Telefon
+49 89 / 286 23 139

Fax
+49 89 / 286 23 290

 
Kontaktieren Sie uns