München, 10.11.2021

11. Executive Dialog: Trends bei Restrukturierung & Finanzierung mit Special Assetklasse Immobilien

Gehaltvolles Frühstücksmeeting digital: Beim 11. Executive Dialog von Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) in Kooperation mit Hogan Lovells kamen renommierte Fachexperten aus den Bereichen Finanzierung, Gesellschaftsrecht und Financial Modelling zusammen und präsentierten über 100 Teilnehmern erprobte Lösungsansätze für unterschiedliche Phasen der unternehmerischen Entwicklung. „2021 war ein Jahr bei dem die Themen Finanzierung, Restrukturierung und Wachstum ganz nah beieinanderliegen. Daher war es uns wichtig, diese Bandbreite an praxisrelevanten Themen im Executive Dialog einmal zu bündeln. Die Teilnehmerzahl hat uns recht gegeben“, so Moderator Volker Riedel, Managing Partner W&P.

Die Themenvielfalt reichte von aktuellen „Dauerbrennern“ wie der Angst vor Verwahrentgelten und damit verbundenen Haftungsfallen im Cashpooling bis hin zu ganz konkreten Praxiserfahrungen mit StaRUG in einem aktuellen Restrukturierungsfall in der Textilbranche. Auch Anforderungen an die integrierte Planungsrechnung im Konzern wurden aus rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Sicht beleuchtet – mit dem Resumée von Matthias Müller, Finanzierungsexperte & Mitglied der Geschäftsleitung bei W&P: „Das Beste an einer Planung ist letztlich, wenn sie nicht unterschritten wird – in guten wie in schlechten Zeiten!

Besonders spannend: Die abschließende Werkstattdiskussion mit Sonja Petersen, Investmentvorstand, Deutsche Industrie REIT-AG zur Liquiditätsreserve Gewerbeimmobilie. Denn Sale & Lease Back ist für Unternehmen in einer angespannten Bonitätslage eine gutes zusätzliches Finanzierungsmittel. Auch für den Mittelstand sei dies ein Weg, um für aktuelle Herausforderungen wie Digitalisierung, F&E, Nachfolge, M&A oder auch Restrukturierung zusätzlich Liquidität schaffen. Christian Groschupp, Leiter CC Finance bei W&P: „Sale & Lease Back eignet sich nicht nur dazu, um Liquditätsspielräume in akuten Krisensituationen zu schaffen – man kann es auch sehr gut prophylaktisch einsetzen: Bei vorausschauendem Einsatz können so Lieferfähigkeiten aufrechterhalten werden oder perspektivisch sinkender Flächenbedarf auf Grund auslaufender Produktionen sinnvoll genutzt werden.“

Weitere Veranstaltungen aus dem Bereich Finance finden Sie hier: https://www.wieselhuber.de/aktuelles/veranstaltungen/
 
Ihr Kontakt
Volker Riedel
Managing Partner
 
 
Kontaktieren Sie uns
 
Themenrelevante Inhalte
Verschlechtert sich das Rating eines Unternehmens, ändert das den Blickwinkel einer Bank, weil das...
mehr
Wachstum, Transformation und Rückbau – alles spielt sich aktuell parallel ab. Gelegenheiten zu Erwerb oder Erfordernisse zum...
mehr
Verschlechtert sich das Rating eines Unternehmens, ändert der Banker seinen...
mehr
Der Markt für ESG-Finanzprodukte (Environment, Social, Governance) wächst 2021 rasant, das Volumen...
mehr
Kommentar, 10.08.2021
„Der CEO braucht einen exzellenten Co-Piloten und nicht bloß einen guten Steward in der Kabine“ – treffender als Axel Schulte in der...
mehr
Hohe Intercompany-Umsätze führen zu geringer Transparenz und hohem...
mehr



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.